Tag Archive: Statistik



Hier ein paar Zahlen aus der offiziellen „Bilanz“:

* * *

Asylgeschäftsstatistik (ja, so nennen die das wirklich!) September 2018

 

Von Januar bis September 2018 haben insgesamt 142.167 Personen in Deutschland Asyl beantragt.

Vergleichszeitraum im Vorjahr 2017: 168.306 Personen

→ also grob auf’s ganze Jahr hochgerechnet rund 200.000 – jährlich!

In demselben Zeitraum hat das Bundesamt über die Anträge von 169.450 Personen entschieden.

.

Im September 2018 wurden beim BAMF insgesamt 12.976 Asylanträge gestellt.

 Vormonat August 2018: 15.122

Über die Anträge von 16.008 Personen wurde entschieden.  Weiterlesen


von ScienceFiles

Bund und Länder haben gerade eine Zehn-Punkte-Erklärung verabschiedet, die „eine Zusammen­arbeit bei Demokratieförderung und Prävention zwischen Bund und Län­dern“ vorsieht. Die verstärkte Zusam­men­arbeit ist ein Ergebnis der neuen „Strategie der Bundesregierung zur Extremismusbekämpfung und Demokratieförderung“.

Strategie Extremismus BregWie immer, wenn die Bundesregierung be­schließt, ihre Bürger zu erziehen und präventiv tätig zu werden, damit die Bürger auch nichts Falsches denken oder gar tun, ist die Strategie in erster Linie ein Plan dafür, Steuergelder unters vielköpfige Volk derer zu bringen, die nur zu gerne im Auftrag ihrer Regierung und finanziert von ihrer Regierung Richtiges unters Volk bringen und präventiv tätig sind — gegen Extremismus im vor­lie­gen­den Fall. 62,5 Mil­lionen Euro lässt die Bundesregierung die Steuer­zahler für die Prävention von Extre­mis­mus im Jahre 2016 aufbringen, 2015 waren es noch 46,5 Millionen Euro. Professionelle Be­kämpfer des Bösen, wie die Amadeu-Antonio-Stiftung, wird der Geldsegen aus den Mini­sterien für alle außer Männer bzw. des Inneren freuen, sichert er doch die Aufgabe, die immer zahlreicher werdenden Mäuler im „Team“ der Stiftung zu stopfen.

Es sei an dieser Stelle einmal darauf hingewiesen, dass die Bundesregierung über die Ministerien für Inneres und FSFJ Millionen von Euro an die Kämpfer für Demokratie und gegen Extremismus ausschüttet, ohne sich auch nur im mindestens Weiterlesen

2015 im Rückblick (Statistik)


 

 

Der Hausdrachen wünscht Euch allen

einen „guten Rutsch“

und das Allerbeste für das neue „Kampfjahr“

  2016 

smilie_girl_259.gif 

Möge es uns unserem Ziel näherbringen.

 

Dekor, Linien, Sterne

Anbei die Jahresstatistik von WordPress: 

Tube

 

 

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Etwa 8.500.000 Menschen besuchen jedes Jahr das Louvre Museum in Paris. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 130.000 mal besucht. Wenn dieses Blog eine Ausstellung im Louvre wäre […]

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

 

*  *  *  *  *  *  *  *

 


von Egon W. Kreutzer
.

Beschissen zu werden, wird in aller Regel als äußerst unangenehm empfunden.

Man hat seinen Teil einer Vereinbarung erfüllt, erwartet nun die versprochene Gegenleistung – und erhält stattdessen …?

Richtig. Einen Haufen Scheiße.

Besonders perfide wird der Beschiss, wenn man sich auch noch darüber freuen soll.

Bald ist wieder so ein Tag, an dem Freude aufkommen soll. Deutschland bekommt einen mächtigen Wachstumsschub.

Um drei Prozent wird das BIP steigen.
Ab sofort – aus dem Stand und ohne Anlauf. Wen kümmert es da, wenn das Statistische Bundesamt zum Abschluss des zweiten Quartals 2014 noch einmal melden muss, dass die Wirtschaftsleistung weder gewachsen, noch gleich geblieben, sondern geschrumpft ist?

Das sind Zahlen von gestern.

Ab dem 1. September 2014 wird endlich richtig gerechnet.

Aus den gesundgeschrumpften Wirtschaftsredaktionen hört und liest man dazu allerlei oberflächliches Schrumpfwissen zum BIP. Bemüht, zu erklären, dass wir uns damit ja lediglich den internationalen BIP-Ermittlungs-Gepflogenheiten anpassen, dass wir zwar pro Bundesbürger jährlich 1000 Euro mehr zum BIP beitragen – allerdings nichts davon sehen könnten, würden wir insofern ja nicht richtig beschissen, eigentlich überhaupt nicht, und bräuchten uns deswegen auch nicht aufzuregen. Weiterlesen