Category: Volksverhetzung, Volksverdummung



vom Deutschen Mädchen

Sehr verehrte Leser,

oft genug ruft uns unsere „Regierung“ dazu auf, unsere Solidarität zu bekunden und damit zu beweisen, dass wir „rechtschaffene“ Menschen sind. Dass wir „zivilcouragierte“ Menschen, „mutige“ und „friedliebende“ Menschen sind. Doch von welcher Solidarität sprechen wir hier? Wir sprechen von der Solidarität mit den „Flüchtlingen“, den „Mei­nungsverbrechern“ aus der Türkei und von einer Solidarität mit praktisch der ganzen Welt!

Alles und jeden sollen wir bedauern, bemitleiden, unterstützen und alimentieren!

Doch gleichzeitig müssen wir uns tagtäglich via Fernsehen und Radio anhören, was für ein verdammtes Schweinevolk wir doch eigentlich sind und wie grausam unsere Vor­fah­ren waren. Der heute lebende deutsche Mensch wird durch ein seelisches Martyrium gehetzt, welches einmalig in der Weltgeschichte ist! Aufopfern, aufgeben, bezahlen, beugen, knieen, entschuldigen… etwas anderes kann der heutige Deutsche doch schon gar nicht mehr und etwas anderes kennt er auch nicht!

Und der Irrwitz an der Sache ist, dass dies so manchem Deutschen zwar aufstößt, doch er zu einem völlig merkwürdigem Schluss kommt: Seine Wut richtet sich nicht etwa gegen dieses derzeitige Regime, welches ihm noch das letzte Hemd, die letzte Er­nied­rigung und den letzten Kniefall vor der Welt abverlangt! Nein, seine Wut richtet sich Weiterlesen

Advertisements

…ähhh — was „bekommt“ man nochmal für „Meinungsverbrechen“ (§ 130)

. . .

Kalifat NRW – Freispruch und Haftentschädigung für Walid S.

Veröffentlicht am 03.05.2017 – von DIVISION 28

“In dubio pro reo” (Im Zweifel für den Angeklagten) ein Grundsatz, der vor willkürlicher Strafverfolgung schützen soll. In Zeiten aber, in denen linke Kuschelrechtssprechung die Polizei, die Straftäter unter oft gefährlichen Bedingungen einfängt zur Lachnummer macht und oftmals den Opfern weniger gerecht als den (ausländischen) Tätern zu Diensten ist, scheint diese Entscheidungsregel immer öfter als der goldene Schlüssel zum Migrantenbonus. In der Nacht auf den 7. Mai 2016 wurde der 17-Jährige Niklas P. (Foto) in Bad Godesberg von einer “Männergruppe” so verprügelt und gegen den Kopf getreten, dass er ins Koma fiel und am 12. Mai in der Bonner Uni-Klinik verstarb (PI berichtete mehrfach). Nun wurde, der einige Tage später als Haupttäter festgenommene marokkanischstämmige, mehrfach als Gewalttäter bekannte, Walid S. (kl. Foto) auch auf Wunsch der Staatsanwaltschaft vom Tatvorwurf freigesprochen. “Es ließ sich nicht beweisen.”

“Wir können nicht beweisen, dass er geschlagen hat und dass er am Tatort war”, so die ermittlungs­technische Bankrotterklärung Richter Volker Kunkels bei der Urteils­be­grün­dung. Davor schon lautete die Anklage nicht auf Totschlag, sondern auf “Körper­ver­let­zung mit Todesfolge”, da laut Staatsanwaltschaft die Blutgefäße im Gehirn des toten Jungen vorgeschädigt gewesen seien. Dazu mag man sich auch seinen Teil denken. De facto heißt das ja, dass wenn jemand das Pech hat, aufgrund einer Vorerkrankung leichter umzubringen zu sein die Tat weniger hart beurteilt werden kann, auch wenn die Grausamkeit dieselbe war.

Staatsanwalt Florian Geßler hatte seine Forderung nach einem Freispruch damit begründet, es sei nicht zweifelsfrei sicher, dass der Angeklagte Niklas attackiert habe, es komme auch ein anderer als Täter in Betracht. Denise Pöhler (48), Niklas Mutter, die im Prozess als Nebenklägerin auftrat, ist bis zuletzt davon überzeugt gewesen, dass der Richtige auf der Anklagebank saß.

Was auffiel, dass viele Zeugen sich nicht mehr richtig erinnern konnten. Weiterlesen


Dein Tod ist uns Fanal!  (Deutsch bei Metapedia)

On the eve of April 25, 1995, Reinhold Elstner, a retired 75-year-old chemist, engineer and Wehrmacht veteran, walked up the steps to the Feldherrnhalle (Germany’s “Hall of Heroes”) – doused himself with a flammable liquid and set himself on fire.

Attempts by bystanders to rescue him were futile; twelve hours later Reinhold Elstner was dead.

*

Reinhold Elstner’s last letter

translated by Hans Schmidt

Germans!

In Germany, in Austria, in Switzerland, and everywhere else in the world: Please awaken!

50 years of never-ending defamation, ugly lies and the demonization of an entire people are enough,

50 years of incredible insults to former German soldiers, of blackmail that costs billions, and of “democratic” hate, are more than one can take,

50 years of judicial Zionist revenge are sufficient,

50 years of trying to create rifts between generations of Germans by criminalizing the fathers and grandfathers are too much.

It is incredible what we have to take in this anniversary year. A Niagara-like flood of lies and defamations Weiterlesen


MORGENWACHT

„YES; WE CAN!“

Von Colin Liddell, übersetzt von Deep Roots. Das Original The Gas Cloud of Western Intervention erschien am 27. August 2013 im Occidental Observer. (Bild samt Unterschrift vom Übersetzer eingefügt.)

„Gas! Gas! Gas! Garstiges, böses giftig’s Gaaaaaaasssssss!!!!!”

Da, haben Sie schon einen Kniesehnenreflex? Haben Sie zu geifern begonnen und schweißfeuchte Handflächen bekommen und das notwendige unstillbare Verlangen nach einem moralistischen Krieg gegen die von den Medien bezeichneten Dämonen entwickelt, die für solch unglaubliches, einzigartiges und beispielloses Böses verantwortlich sind?

Nein? Dann wird Ihre Konditionierung fortgesetzt und die Stromspannung erhöht werden müssen, sodaß Ihre Führer und Respektspersonen Ihnen, wann immer notwendig, einen weiteren hässlichen kleinen Krieg verkaufen können, in dem der mächtige hohle Westen irgendeinen destabilisierten kleinen Fleck von natürlich vorkommendem Chaos oder Tyrannei wieder in die Tyrannei oder ins Chaos zurückbomben kann.

Aber warum ist dem Gas diese heilige, heiligende, weihrauchartige Rolle in der Lustration zum…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.029 weitere Wörter



Verdeckte Geheimdienst-Aktionen als Mittel zur Gestaltung der Weltpolitik

Ob die Ermordung eines Hamas-Funktionärs in Dubai, Anschläge auf iranische Mit­arbeiter des Atomprogramms oder die Beeinflussung radikaler politischer Strömun­gen zur Heraufbeschwörung von Gegenmaßnahmen — überall, wo es auf der Welt zu Spannungen kommt, ist im Hintergrund – teils deutlich, teils nur schemenhaft – ein aktives Element auszumachen: Der israelische Geheimdienst Mossad.

Er gilt trotz aller immer wieder auftretender Pannen als der erfolgreichste Geheim­dienst der Welt. Das Geheimnis seines Erfolges: In vielen Staaten der Welt kann er auf die Mit­hilfe jüdischer Bürger rechnen, die sich mit dem Staat Israel verbunden fühlen und für ihre Tätigkeit nicht einmal bezahlt werden brauchen.

Ein weiterer Vorteil des Dienstes ist das schlechte Gewissen der Welt gegenüber dem Schicksal der Juden im 2. Weltkrieg — ein jahrzehntelang eingeimpfter Schuldkomplex, der insbesondere in Deutschland zur bedingungslosen Unterstützung des Mossad so­wohl durch den Auslandsgeheimdienst BND als auch den Inlandsdienst Verfas­sungs­schutz führte.

Schon seit der unmittelbaren Nachkriegszeit war die Welt der Geheimdienste kei­nes­wegs strikt in zwei Blöcke unterteilt (bis 1989 KGB und Stasi  gegen die westlichen Geheimdienste, seitdem die arabischen Geheimdienste) sondern war offen für eine blockübergreifende Zusammenarbeit, sofern es um gemeinsame Ziele ging — Hey-Rabbi-Whatcha-Doingetwa die Bekämpfung nationaler „rechtsradikaler“ Strömungen innerhalb der BRD, an der Stasi, CIA und Mossad etwa durch Haken­kreuz­schmiere­reien an Synagogen in den 50er Jahren erfolg­reich zu­sam­men­ar­bei­te­ten. Als Verbindungsschanier der Ost-West-Geheim­­dien­ste fungierte stets der isra­eli­sche Geheim­dienst Mossad, der westliche und östliche Geheimdienste regelmäßig gegeneinander ausspielte und seit frühester Zeit arabische Terroristen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen für sich benutzte, wie Mossad-Experte Shlomo Shpiro ausführte:

Cohen war ein Meister der so genannten „false-flag operations“  (Operationen unter falscher Flagge). Dabei wurden Agenten für den Mossad angeworben, jedoch im Glauben gelassen, sie arbeiteten für ein anderes Land. Geduldet und gefördert vom BND rekrutierte Cohen eine Reihe von arabischen Diplomaten in Bonn, die glaubten, sie arbeiteten für die Nato.

Der BND half auch dabei mit, Mossad-Agenten für einen Einsatz in den arabischen Staaten auszubilden. In einem „sicheren Haus“ in München wurden die Mossad-Offiziere in Spionage, Funkverkehr, Geheimschrift und Dokumentenfälschung aus­gebildet.

Warum der damalige Mossad-Chef Harel eine Zusammenarbeit Weiterlesen


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Die Lügenpresse hat wegen Bautzen Hochkonjunktur. Sachsen wird das Land „der Schande“ bezeichnet. Überall wohin man schaut in Sachsen; in Bautzen und Umgebung, überall nur Nazis, Neonazis, Rechte und Rechtsextreme. Mal ehrlich Mainstream, wer soll euch das noch glauben? Vermutlich würdet ihr auch noch einen Enkel von Adolf Hitler in Sachsen aufspüren?!

Doch, wie sieht es in Wirklich aus? Überall im Lande erkennen wir eine Politik, die weder fürs, noch mit dem deutschen Volk gemacht wird. Jeder Landtag und auch gerade die Bundesregierung sind nichts anderes als ein Marionettentheater. Nie hat eine Regierung seit dem 8.Mai 1945 fürs deutsche Volk gehandelt. Sie alle vertreten nur die Siegermächte in Form einer Organisation einer Verwaltung. Mehr ist es doch nicht!

Erinnerns wir uns! Deutschland verlor 1945 seine Autonomie vollständig und hat sie bisher nicht zurückerlangt. Der Sozialist Carlo Schmidt, welcher an der Ausarbeitung des „Grundgesetzes“ für die BRD beteiligt war, äußerte sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.070 weitere Wörter


von ScienceFiles

Bund und Länder haben gerade eine Zehn-Punkte-Erklärung verabschiedet, die „eine Zusammen­arbeit bei Demokratieförderung und Prävention zwischen Bund und Län­dern“ vorsieht. Die verstärkte Zusam­men­arbeit ist ein Ergebnis der neuen „Strategie der Bundesregierung zur Extremismusbekämpfung und Demokratieförderung“.

Strategie Extremismus BregWie immer, wenn die Bundesregierung be­schließt, ihre Bürger zu erziehen und präventiv tätig zu werden, damit die Bürger auch nichts Falsches denken oder gar tun, ist die Strategie in erster Linie ein Plan dafür, Steuergelder unters vielköpfige Volk derer zu bringen, die nur zu gerne im Auftrag ihrer Regierung und finanziert von ihrer Regierung Richtiges unters Volk bringen und präventiv tätig sind — gegen Extremismus im vor­lie­gen­den Fall. 62,5 Mil­lionen Euro lässt die Bundesregierung die Steuer­zahler für die Prävention von Extre­mis­mus im Jahre 2016 aufbringen, 2015 waren es noch 46,5 Millionen Euro. Professionelle Be­kämpfer des Bösen, wie die Amadeu-Antonio-Stiftung, wird der Geldsegen aus den Mini­sterien für alle außer Männer bzw. des Inneren freuen, sichert er doch die Aufgabe, die immer zahlreicher werdenden Mäuler im „Team“ der Stiftung zu stopfen.

Es sei an dieser Stelle einmal darauf hingewiesen, dass die Bundesregierung über die Ministerien für Inneres und FSFJ Millionen von Euro an die Kämpfer für Demokratie und gegen Extremismus ausschüttet, ohne sich auch nur im mindestens Weiterlesen


– MYTH OF THE GOOD JEW –
.

People new to the Truth Movement in 2016 have a lot less disinfo to sift through than the early adopters had in 2004 and 2005. Over the last 11-12 years as we’ve developed in our understanding and conception of the diabolical conspiracy against humanity, we’ve also observed tens of thousands of curious and brave new souls enter the fray and rapidly evolve in their knowledge. Long gone are most of the dead ends and pitfalls the early researchers faced trying to define and corral the nebulous entities that would be very difficult to bring to justice, namely, Reptilians, Jesuits, Germanic Death Cults, Illuminati and Globalists, to name a few.

Over time and with persistence, the naked Truth has shocked our senses over and over, unassailably revealing that this global intergenerational conspiracy is run by Luciferian Talmudic Ashkenazi Jews emanating from Rothschild’s European banking dynasties and extending their tentacles through Organized Jewry, engulfing the entire Planet.

Every single day, new people who’ve been studying the conspiracy arrive at the fear­some chasm they must brave between Zionism and Judaism. As Gentiles born without an “anti-Semitic” gene, we tend to attribute good intentions to most common Jews we come across, especially those humanistically exposing some element of Israeli barbarism. Additionally, everything from our upbringing in this Judaic Matrix Weiterlesen


smilie_girl_016.gif  . . . die Volksverarschung beginnt schon früh dieses Jahr: Terroralarm in der Silvesternacht

Nach der Silvesteransprache (die ich hier nicht verlinke) der bundes­deutschen Kanzlerin:

*

Die Münchner Polizei hat am Silvesterabend wegen einer Terror-Warnung den Hauptbahnhof und den Bahnhof Pasing evakuiert.

Spezialkräfte am Münchner Hauptbahnhof. (Foto: dpa)

Offenbar geht die Polizei davon aus, dass sich mögliche Terroristen noch anderswo in Bayern aufhalten. Die Süddeutsche zitiert einen Polizeisprecher, der sagte, es massive Verstärkung angefordert worden: „Mann und Maus, alles was laufen kann“.

Der bayrische Innenminister Joachim Herrmann sagte in einer Pressekonferenz, dass das BKA von einem befreundeten Nachrichtendienst informiert worden sei, dass ein Anschlag bevorstehe. Hinter dem Anschlag soll die Terror-Miliz „Islamischer Staat“ stecken. Man habe die Hinweise so ernst genommen, dass man sich zu den getroffenen Maßnahmen entschlossen habe. Er hoffe, dass die Nacht einigermaßen ruhig zu Ende gehen werde. […] Weiterlesen