Category: uncategorized


George Ward Price im Interview mit Adolf Hitler


…hier erstmals unter der Überschrift Das Interview des Führers in der Daily Mail vom 18. Oktober 1933 veröffentlicht — ist aber schon bald 5 Jahre her; ab und zu eine „Auffrischung“ kann nicht schaden… //;=)

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Am 18. Oktober 1933 wurde der Sonderkorrespondent der „Daily Mail“, Ward Price, von Adolf Hitler empfangen. Von dem darauffolgenden Interview sagte der Korrespondent, daß es sich um die ausführlichste und direkteste Darlegung der deutschen Haltung in der internationalen Politik gehandelt habe, die der Reichskanzler jemals gegeben habe.

Der amtliche Bericht über das Interview lautet: Bei Beginn des Interviews äußerte Reichskanzler Hitler, welches Unglück es gewesen sei, daß am 4. August 1914 zwischen den beiden großen germanischen Nationen, die hunderte von Jahren in Frieden gelebt hatten, Krieg ausgebrochen sei. Er hoffe, daß die beiden Stammesverwandten Völker den Weg zurück zu ihren alten freundschaftlichen Beziehungen finden würden. Der Korrespondent stellte dann eine Reihe von Fragen:

Frage Ward Price:

Es könnte Eure Exzellenz interessieren, daß Anzeichen in London dafür vorhanden sind, daß Ihre persönliche Popularität beim britischen Publikum seit letztem Sonnabend außerordentlich zugenommen hat. Lord Rothermere, mit dem ich gestern abend telephonierte…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.956 weitere Wörter

Advertisements

…ist mir auch schon mal „über den Weg gelaufen“, diese dämliche Propagandaseite des Neusprech-Ministeriums — doppelplus gut zerpflückt von Ubasser:

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Warum werden heute Worte umgedeutet und mit neuen Sinn versehen? Weil alles Nazi-Spech ist. Sie hatten sogar ein Propagandaministerium! Und wenn wir die Sprache weiter benutzen, dann denken alle wie die Nazis!

Das ist jetzt kein Blödsinn! So sagen es die total durchgeknallten Deutschlandhasser! Weil die Nationalsozialisten Deutsch sprachen, ist es jetzt eine Nazi-Sprache. Selten so gelacht bei, wie bei dem folgenden Artikel:

Überschrift:

(Eingefügte Bemerkungen in anderer Farbe)

Benutzt du diese Nazi-Sätze – ohne es zu wissen?

Wenn wir Wörter wie „Mischvolk“, „Endlösung“ oder „Überfremdung“ hören, sollten bei allen von uns sofort die Nazi-Alarmglocken klingeln – klar.

Aber es gibt Phrasen und einzelne Wörter, die vom Nationalsozialismus negativ belegt wurden und die nicht so eindeutig erkennbar sind. Viele davon haben sich über die Jahrzehnte hinweg in unserem täglichen Sprachgebrauch etabliert.
Würdest du sie erkennen? Oder benutzt du sie sogar selbst?

Bemerkung: Was genau ist Nazi-Sprech? Gibt es so etwas…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.702 weitere Wörter


lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Einer der interessantesten Indizien für die Existenz von Geo-Engineering bzw. Chemtrails ist das jüngste Unternehmen von Walt Disney.

So wie Google unentwegt die Satellitenfotos von Mars, Mond und auch Erde immer wieder nachbearbeitet und an den Fotos herumretuschiert, so hat sich Walt Disney nun dazu entschieden, mit der Neuprogrammierung der Kinder zu beginnen. Hierzu werden in alten Comicfilmen und Cartoons nachträglich Chemtrails eingefügt, um den Kindern den Eindruck zu vermitteln, dass diese schon immer existiert hatten und normal sind.

Von Klimawandel, Geisterwolken und Chemtrails Geheime Militär-Experimente am Himmel? Die weltweite Wettermanipulation ist bereits in vollem Gange! Was steckt hinter den US-Patenten zur Rettung vor der Klimakatastrophe? Wird unser Wetter bereits manipuliert oder gar als Waffe eingesetzt? >>> Hier weiter >>>.

Walt Disney fügt nachträglich Chemtrails in Comics ein

Ein Beitrag von Jonathan Dilas – Matrixblogger.de

So verrückt diese Maßnahme klingt, so kann sie tatsächlich nachgeprüft werden. Wer noch im…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.981 weitere Wörter

Youtube macht zu!


So wirklich einen Plan scheinen die ja nicht zu haben. Heute morgen, 06.12.2017 um 07:53, zwei Meldungen auf einmal erhalten:

Dein Konto betreffend: kopfschuss911

Wir haben eine Beschwerde bezüglich deines Videos erhalten. Infolge unserer Überprüfung wurde das Video „The Greatest Story NEVER told! (1)“ für die folgenden YouTube-Länderseiten gesperrt:

Austria, Bulgaria, Switzerland, Czech Republic, Germany, Estonia, France, United Kingdom, French Guiana, Guadeloupe, Croatia, Hungary, Israel, Italy, Lithuania, Latvia, Martinique, New Caledonia, French Polynesia, Poland, Saint Pierre and Miquelon, Reunion, Romania, Slovenia, Slovakia, French Southern Territories, Wallis and Futuna, Mayotte

YouTube sperrt ggf. Inhalte, um lokalen Gesetzen zu entsprechen. Bitte lies dazu auch unseren Hilfeartikel über Beschwerden aufgrund von rechtlichen Problemen […]

(als ob das nicht schon längst gesperrt wäre, wie mein Kanal insgesamt)

…und gleichzeitig:

Hallo kopfschuss911,

Dein Video The Greatest Story NEVER told! (1) wurde uns von der YouTube-Community gemeldet. Nach erfolgter Überprüfung haben wir Einschränkungen für die Darstellung deines Videos festgelegt. Dein Video ist weiterhin auf YouTube verfügbar.

Einschränkungen für Videoinhalte

Wir sind für Meinungsfreiheit. Das gilt auch für Meinungen, die unbeliebt oder für einige Zuschauer möglicherweise beleidigend sind. Strikt verboten sind auf YouTube jedoch Hassreden oder Inhalte, die zu Gewalt auffordern oder diese verherrlichen. Gemeldete Videos, die nicht eindeutig gegen die Community-Richtlinien verstoßen, aber potenziell kontroverse oder beleidigende Inhalte zeigen, bleiben in einigen Fällen verfügbar, einige Funktionen werden jedoch deaktiviert.

Dein Video wird erst nach dem Einblenden eines Warnhinweises abgespielt. Außerdem wurden bestimmte Funktionen wie Kommentare, Teilen, das „Mag ich“-Symbol und Videovorschläge deaktiviert. Dein Video ist auch nicht zur Monetarisierung zugelassen.

Weitere Informationen findet du in unserer Hilfe.

So kannst du reagieren

Obwohl dies keine Verwarnung für dein Konto ist, solltest du dich melden, wenn du der Ansicht bist, uns sei ein Fehler unterlaufen. Wenn du Einspruch gegen diese Entscheidung erheben willst, reiche dieses Formular ein. Du kannst den Einspruch auch direkt im Video-Manager einreichen. Unser Team wird deine Beschwerde eingehend prüfen und sich demnächst bei dir melden.

Mit freundlichen Grüßen
Das YouTube-Team

Und wenn man in den Community-Richtlinien nachlesen will, was denn genau beanstandet wurde, findet man diese Information:

Eingeschränkte Funktionen für bestimmte Videos

Unsere Community-Richtlinien verbieten Hassreden, die Gewalt oder Hass gegen Einzelpersonen oder Gruppen aufgrund von bestimmten Attributen fördern. Auf YouTube werden keine Videos geduldet, in denen Mitglieder für terroristische Organisationen angeworben, terroristische Angriffe gefeiert oder auf sonstige Weise terroristische Handlungen unterstützt werden. Außerdem sind Inhalte, in denen zu Gewalt aufgerufen wird, strengstens untersagt. Einige grenzwertige Videos, die beispielsweise aufrührerische religiöse oder rassistische Inhalte ohne direkten Aufruf zu Gewalt oder Hass enthalten, müssen möglicherweise nicht entfernt werden. Wenn unser Prüfungsteam nach Meldungen von Nutzern ein solches Video gemäß unseren Richtlinien als grenzwertig einstuft, wird das Video unter Umständen in einen eingeschränkten Status versetzt.

Alles Wischiwaschi — nichts davon ist in dem Video enthalten! Aber es hat halt sehr viele Aufrufe…

Richtlinien, nach denen sich keiner richtet, sind genauso für’n A*** wie Gesetze, an die sich keiner hält.

Aber die Überschrift „Youtube macht zu“ scheint wohl genauso „aus der Nase gezogen“! Oder…?

Indexexpurgatorius's Blog

„Da sich die Bedrohungen für unsere Plattform ständig weiterentwickeln und verändern, müssen und werden sich unsere Methoden weiterentwickeln, um auf diese zu reagieren. Egal, welche Herausforderungen sich stellen, unser Engagement, diese zu bekämpfen, wird nachhaltig und unerschütterlich sein”, erklärt Wojcicki. “Wir werden die notwendigen Schritte unternehmen, um unsere Community zu schützen und sicherzustellen, dass YouTube auch weiterhin ein Ort ist, an dem Kreative, Werbetreibende und Zuschauer einen sicheren Platz vorfinden.”

YouTube war in diesem Jahr unter Druck von Werbekunden gekommen, nachdem deren Anzeigen im Umfeld extremistischer Videos landeten. Wojcicki kündigte nun “einen neuen Ansatz für Werbung auf YouTube” an, damit “Anzeigen nur dort laufen, wo sie auch laufen sollen“. Dazu solle es unter anderem mehr menschliche Kontrolle zusätzlich zu den Algorithmen geben und eine sorgfältigere Prüfung, welche Kanäle und Videos für Werbung in Frage kommen.

Neben den Bedürfnissen und Forderungen der Werbewirtschaft muss sich YouTube zudem in Deutschland schon sehr…

Ursprünglichen Post anzeigen 22 weitere Wörter

Lügenpresse-Online oder Fake News „Nazibegriffe“


…schätze mal, „Lügenpresse“ ist so alt wie die Presse selbst — weil sie von Anfang an auch nichts anderes war.

Die BRD definiert sich ja – nach eigenem Bekunden – in jeglicher Hinsicht als ausgesprochenes Gegenkonzept zum Nationalsozialismus. Von daher ergibt sich (fast) von selbst, daß alles NAZI sein muß, was nicht politisch korrekt mitschwimmt und Salz in die Wunden dieses scheinstaatlichen Systems zu streuen vermag. Da ist es egal, ob ein Begriff oder Zitat von Bismarck, Luther oder dem leider auch längst der Zensur geopferten Goethe stammt…

Inzwischen ist NAZI eine pauschale TARNbezeichnung für alles, was noch DEUTSCH ist (und „bekämpft“ werden muß); man könnte die beiden Begriffe meist beliebig vertauschen. (Nur wäre das dann auch für den letzten gutgläubigen Wahldeppen ZU offenkundig — sooo weit vorzupreschen traut man sich wohl doch noch nicht…)

Sie sagen „NAZIs“ — und meinen „DEUTSCHe“!

Der zweifellos rhetorisch nicht gerade unbeholfene Gregor Gysi hat dafür ein mustergültiges Beispiel geliefert (hier die Version mit „Antwort“).

Indexexpurgatorius's Blog

Zum vergrößern auf das Bild klixen…

„Einerseits gibt es Begriffe, die durch die Nazis eingeführt wurden, wie das Wort ‚Lügenpresse‘. Da ist der Fall eindeutig. Wer solche Wörter gezielt benutzt, bedient sich am Gedankengut der Nationalsozialisten. Und da frage ich mich, warum überhaupt noch darüber diskutiert wird, ob solche Ideen rechtsradikal sind.“

Diese Aussage stammt aus dem Artikel „Benutzt du diese Nazi-Sätze – ohne es zu wissen?“ – erschienen beim Spiegel-Online-Ableger „Bento“. Natürlich weiß auch ich, dass es sehr einfach wäre, sich über die fakten-resistente Inkompetenz und das Allgemein(un)wissen der geistig sterilen Bento-Redakteure lustig zu machen. Schließlich gibt man auch nicht damit an, in einer Förderschule für geistig behinderte Menschen ein Schachduell gewonnen zu haben.

Aber die Aussage stammt eben nicht von der Autorin Hanna Zobel, sondern ihrem Interviewpartner Anatol Stefanowitsch. Anatol Stefanowitsch ist nach Angaben der links- und doofextremen „Bento“-Redaktion Sprachwissenschaftler an der FU Berlin. Ich brauchte…

Ursprünglichen Post anzeigen 84 weitere Wörter

Unsortiertes — Dezember 2017


Noten1.1

Liebe Kommentatoren!
❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
Bitte schreibt alle Mitteilungen,
die so gaaar keinen Bezug zu einem bestimmten
Artikel oder Thema haben, in diese Rubrik
(oder ins Gästebuch – je nachdem). 

Danke! 
Der Hausdrachen
drache_c82ddb50f77893c7e6d4ee51abf6e24eKerzenhalter
Noten1.1

 

Verliehene Auszeichnungen


Ende der Lüge

Bevor ich den nachfolgenden Brief in den Händen hielt schrieb ich heute Morgen in den einschlägigen „Netzwerken“:

Es ist immer wieder bemerkenswert daß in der BRD Auszeichnungen verliehen werden – sogar der Bundespräsident anwesend ist – weil sich die „Ausgezeichneten“ für freie Meinung einsetzen.

Für Horst Mahler, Wolfgang Fröhlich (beide die derzeit am längsten Inhaftierten auf deutschem Boden) und sehr viele andere „Meinungsverbrecher“ sind solche Auszeichnungen natürlich nicht vorgesehen.  https://wir-sind-horst.com/

„Die beiden Preisträger setzten sich für kritischen Journalismus und eine unabhängige Wissenschaft ohne Angst vor Repressionen ein, […]“

auf diesen Artikel bezog sich der Eintrag

Seine Nachricht vom 23. November d.J. legt wieder den Finger mitten in die Wunde des sich krampfhaft am Leben erhaltenen Wahnsinns „BRD/RÖ“.

In offener Einigkeit zeigen die westlichen „Wertegemeinschaften“ – umgangsprachlich „Demokratien“ genannt – mit dem Finger auf China, die Türkei, Rußland oder Nordkorea und verkünden ihre „Offenkundigkeiten“ über dort begangene Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Ursprünglichen Post anzeigen 96 weitere Wörter

Strafanzeige „Vetter“


„…dann ist das ein ganz böses Signal.“

Ja, da hat er schon gewissermaßen recht, der Herr „Staatsanwalt“ — vor allem für seinesgleichen und sämtliche Systemschranzen in Gänze, denn, wie sein „Kollege“ schon feststellte:

„Es geht nicht darum, daß die Auschwitzlüge von einigen wenigen Unbelehrbaren verbreitet wird […] Es steht viel mehr auf dem Spiel: Wer die Wahrheit über die nationalsozialistischen Vernichtungslager leugnet, gibt die Grundlagen preis, auf denen die Bundesrepublik Deutschland errichtet worden ist.“ (Ex-OLG-Direktor Rudolf Wassermann 1994 in „Die Welt“)

…weil:

„Wenn die Revisionisten, die die Existenz von Gaskammern bestreiten, Recht hätten, dann wäre ja der Nationalsozialismus nichts anderes gewesen als der verzweifelte Versuch des Reichs, sich der Umklammerung durch die Feindmächte zu wehren.“ Ernst Nolte (dt. Historiker)

Ende der Lüge

1 Jahr und 6 Monate forderte der Oberstaatsanwalt Ralf Vetter am 23. November im Landgericht Detmold, in der Berufungsverhandlung von Frau Haverbeck.

1 Jahr und 2 Monate verkündete der Richter am 28. November mit dem Urteil. Natürlich werden weitere Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt, es ist daher noch nicht rechtskräftig!

Da sich Herr Vetter im Verlauf seines Plädoyers einige Dinge erlaubte, die die Öffentlichkeit nicht so stehen lassen kann, veröffentliche ich hier meine Reaktion darauf.

An den
Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof
Brauerstraße 30
76135 Karlsruhe

Oberhausen, den 27.11.2017

Strafantrag gegen Herrn Staatsanwalt Ralf Vetter, Landgericht Detmold

Sehr geehrte Damen und Herren!
Als Vertreter des Souverän im besetzten Deutschland weise ich hiermit öffentlich auf das Fehlverhalten eines Staatsanwaltes – in Ausübung seines Amtes – hin.

Ich fordere die durch mich unterrichteten Stellen auf, zu prüfen, inwiefern eine strafbare Handlung vorliegt und die notwendigen Schritte einzuleiten, sie zu ahnden.

Sachverhalt:
Während der Berufungsverhandlung…

Ursprünglichen Post anzeigen 456 weitere Wörter

Ein »deutsches Volk« gibt es nicht


Lt. Gesetz (nicht lt. Duden!) bestimmt sich die Deutsche VOLKszugehörigkeit (nicht über die DNS, sondern) ziemlich klar nach

– der Abstammung (von dt. StA/VZ)

– PLUS gemeinsamen Merkmalen wie (deutsche) Sprache, Erziehung und Kultur.

So einfach ist das. Leider sieht es hinsichtlich der beiden letzten Punkte hier in der Tat schon recht düster aus…

Mögen diesem „politisch korrekten“ Mietmaul und personifizierten Erziehungs- und Kulturverfall die krummen Finger abfaulen und das Schundblatt, das solche geisteskranken Schmierer beschäftigt, der baldigen Pleite anheimfallen. Badener, kündigt eure Abos! Wer braucht so einen antideutschen (und insgesamt völkerfeindlichen!!! Was diesen Hohlraumversiegelten aber nicht auffällt…) Dreck? Gar keine Tageszeitung ist besser als sowas. Schade ums Papier; selbst für „alternative Verwendung“ gibt es komfortablere Produkte.

Indexexpurgatorius's Blog

Schreibt „baden online„.

>>Was hat es nun mit dem Wort »Volk« auf sich? Per se negativ besetzt ist der Begriff nicht − schließlich spricht auch das Grundgesetz in seiner Präambel vom »Deutschen Volk« (mit groß geschriebenem D). Auch am Berliner Reichstag lautet − seit 1916 − die Inschrift: »Dem deutschen Volke«. Beides sind Begrifflichkeiten, die sich aus dem geschichtlichen Gebrauch des Wortes rechtfertigen lassen.

Der »Duden« beschreibt Volk als Gemeinschaft gemeinsamer Kultur, Geschichte und Sprache, als Masse der Angehörigen einer Gesellschaft oder einfach als Menschenmenge. »Volk« geht sprachgeschichtlich auf das althochdeutsche »folc« zurück, was »Kriegsschar« bedeutete. Die zugrunde liegende indogermanische Wortwurzel kann mit »viele« oder »voll« übersetzt werden.

Beim Gebrauch des Wortes gilt: Der Zusammenhang macht die Bedeutung. Terminologien wie »völkisch« und »Volksverräter« sind allerdings nationalsozialistischer Prägung. Die Worte stehen für das Volk als vermeintliche Rasse, was politisch korrekt mit »Ethnie« ausgedrückt werden müsste. Dass gut 80 Millionen…

Ursprünglichen Post anzeigen 155 weitere Wörter


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Rußland bietet sich immer noch an, die Geschichtslügen zu manifestieren und auch neue in die Welt zu setzen. Das Deutsche Reich muß erneut bekämpft werden! Der Ausschlag zu diesem Artikel kam von einem Beitrag, der auf der russischen Internetseite „Sputnik“ veröffentlicht wurde. Hier erst ein paar Auszüge:

Der Auftritt eines russischen Schülers im Bundestag zum Volkstrauertag hat im russischsprachigen Internet mächtig Wellen geschlagen. Nikolaj Dessjatnischenko aus der sibirischen Stadt Nowy Urengoi hat in seinem Vortrag über „unschuldige Wehrmacht-Soldaten“ gesprochen.

Gibt es schuldige und unschuldige Soldaten? Ein Soldat kämpft für sein Land, ein Soldat hat es mit einem Schwur besiegelt! Nie wird ein Krieg gerecht sein, aber er kann unvermeidlich werden, wenn eine Partei dazu gezwungen wird, zu den Waffen zu greifen. Nach wie vor werden die größten Lügen über den 2. Weltkrieg in der Öffentlichkeit verbreitet. Nur das eine Ziel ist dabei den Siegern vor den Augen: Ihren, für alle…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.639 weitere Wörter