Category: Staatsterror, Staatskriminalität



Von Henry Hafenmayer

Am 23. Januar 1936 erblickte Horst Mahler das Licht der Welt.
Er selbst schrieb darüber:

Ich wurde 1936 in Haynau, einer schlesischen Kleinstadt, in eine glückliche Familie als drittes Kind von Vieren geboren. Der Vater war ein angesehener Zahnarzt, die Mutter Hausfrau — beides hingebungsvolle Gefolgsleute Adolf Hitlers. Der Mutter­bruder, Reinhold Nixdorf, hatte es zum Adjutanten des Gauleiters der SA in Schle­sien, Heines, gebracht. Er war im Zuge der Bekämpfung des „Röhm­put­sches“ im Juli 1934 in einem Wald nahe bei Breslau von SS-Leuten erschossen worden. (Seinen Exekutoren wurde in der BRD der Prozess gemacht.)

Ich erinnere mich, daß meine Mutter – als ich das entsprechende Alter erreicht hatte – allabendlich an mein Bett trat, um mit mir zu beten:

„Ich bin klein, mein Herz ist rein, darf niemand drin wohnen als Jesus allein. Lieber Gott beschütze unseren Führer Adolf Hitler.“

Als ich schon größer war, betete ich das „Vater unser“ mit eben demselben Zusatz.

Der „Führer“ war mein weltlicher Gott. Er war mir täglich nahe in einem riesigen, in düsteren Farben gehaltenen Ölgemälde, das im „Herrenzimmer“ der Familien­woh­nung in der Parkstraße 4 (in Haynau) ausgestellt war.

Immer wieder höre ich aus Kreisen vermeintlicher „Freunde“: Weiterlesen


Das Verwaltungsgericht Minden hatte Ende August einem Eilantrag der Orga­ni­sa­toren der diesjährigen Geburtstagsdemo für die inhaftierte Dissidentin Ursula Haverbeck stattgegeben und das Versammlungsverbot, welches das Polizeipräsidium Bielefeld für den 9. November verhängt hatte, aufgehoben.
Gut eine Woche später teilte die Polizei mit, nach Prüfung des erwartungsgemäßen Beschlusses, der sich in die Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte und des Bundesverfassungsgerichtes einreiht, keine weiteren Rechtsmittel einzulegen.

Damit steht fest:

Die Geburtstagsdemo findet am 9. November statt!

Weiterlesen


Die Geschichte vom 1000-Euro-Schein

AKK fordert bundesweite CO2-Steuer

CDU-Parteichefin Kramp-Karrenbauer übernimmt die Forderung der Grünen, eine bundesweite CO2-Steuer einzuführen. »CO2 muss etwas kosten«, erklärt die 56-jährige. Alle, die etwa beim Autofahren oder Heizen CO2 produzieren, sollen daher künftig stärker zur Kasse gebeten werden.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht sich für einen par­tei­über­grei­fenden »nationalen Klimakonsens« aus. Vereinbarungen allein in der Regierung würden nicht ausreichen. Deshalb werde sie nach der Sommerpause auf die anderen Parteien zugehen, um mit ihnen »gemeinsame Lösungen« für Deutschland zu finden.

Sie halte es dabei prinzipiell für richtig, den Ausstoß von klimaschädlichem Koh­len­dioxid mit einem Preisschild zu versehen. »CO2 muss etwas kosten«, sagte die Parteivorsitzende im ZDF-Interview. Hinsichtlich der Frage, Weiterlesen


Aus dem Klassenbuch vom Volkslehrer:

 

Liebe Freunde,

im freiesten Deutschland aller Zeiten wird möglicherweise mal wieder Unrecht ge­spro­chen. Thorsten Haas, Betreiber des Blogs “Germanenherz”, und Henry Hafenmayer, Betreiber des Blogs “Ende der Lüge”, müssen sich vor der BRD-Gesinnungsjustiz ver­antworten.

Ich bin der Meinung, dass es in einem freien Land nicht verboten sein darf, alternative Meinungen über geschichtliche Begebenheiten zu äußern — unabhängig davon, ob sie wahr oder falsch sein mögen.

Wenn auch Ihr es so seht, dann kommt wenn möglich zu den Prozessen und schaut den (un-)rechtschaffenen Richtern und Staatsanwälten auf die Finger.

Morgen geht es los Weiterlesen


von Henry Hafenmayer

Es geht nicht um Wahlen, um Parlamente oder Anerkennung von staatsähnlichen Gebilden: Es geht um Recht auf Meinungsfreiheit!

Am 26. Mai 2019 sollte Ihre Stimme für Liste 28 abgegeben werden.

Freiheit für Ursula Haverbeck.

Freiheit für die Freiheit der Forschung, Wissenschaft und Meinung!

*

Vorheriger Beitrag zum Thema:

Weiterlesen


Das war ja von Anfang an zu befürchten…

 

https://wir-sind-horst.com/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Beginnt bei seinem „Einsatz“…

…ist aber auch von Anfang an hörenswert.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 


Hier ein paar Zahlen aus der offiziellen „Bilanz“:

* * *

Asylgeschäftsstatistik (ja, so nennen die das wirklich!) September 2018

 

Von Januar bis September 2018 haben insgesamt 142.167 Personen in Deutschland Asyl beantragt.

Vergleichszeitraum im Vorjahr 2017: 168.306 Personen

→ also grob auf’s ganze Jahr hochgerechnet rund 200.000 – jährlich!

In demselben Zeitraum hat das Bundesamt über die Anträge von 169.450 Personen entschieden.

.

Im September 2018 wurden beim BAMF insgesamt 12.976 Asylanträge gestellt.

 Vormonat August 2018: 15.122

Über die Anträge von 16.008 Personen wurde entschieden.  Weiterlesen



(Bild: Metapedia)

 

  Die besten Wünsche zum Geburtstag! 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


von Wiebke Jung

Am 16.06.2018 veröffentlicht
*** Ich bitte die Windgeräusche zu entschuldigen ***

 

Heute besuchten wir Gerd Ittner in der JVA Nürnberg und sprachen zwei Stunden mit ihm. Hier seht Ihr eine Zusammenfassung inkl. Aufruf zur Demo in Nürnberg am 30.06.2018.
Anfragen und Infos hierzu unter angela-schaller@gmx.de
Weiterführende Links:
Facebook https://www.facebook.com/events/40496

Weiterlesen