Category: Spaß


Please Move The Deer Crossing Sign


Kaum zu glauben, soll aber tatsächlich „echt“ gewesen sein:

Die Lady hatte vorher wohl schon 3 Unfälle Begegnungen mit solch‘ fehlgeleitetem Getier…

smilie_happy_277.gif

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Advertisements

Spaß am Sonntag


Kaum zu glauben, wie vergleichsweise unverkrampft die Zeiten damals noch waren…

Demokratie ausrotten!

…bevor die „Political Correctness“ erfunden wurde und der Schuldkult als Staatsreligion.

Der Türke packt die Koffer

Dabei ist das gar noch nicht sooo lange her

Von wegen „Willkommenskultur“! smilie_frech_154.gif

 

(Was bin ich froh, daß ich nicht heutzutage aufwachsen muß…)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Eröffnung erst 2019? 

Von Axel Mörer-Funk

Das auch noch: Im neuen Flughafen Berlin Brandenburg sind die Wasserrohre der Sprinkleranlage zu dünn. Der Austausch wird weitere Monate dauern. Genauso wie die Reparatur der Automatiktüren, die nicht richtig funktionieren. Ist das jetzt nur noch eine Parodie auf ein Bauwerk?

ARCHIV - Blick vom Dach des Terminalgebäudes des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg), aufgenommen am 18.03.2015. Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa "Frischluft-Zufuhr: Hauptstadtflughafen baut zum Brandschutz Glastürme" vom 06.05.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Terminalgebäude des Flughafens Berlin Brandenburg:
Die Fertigstellung des Flughafens verzögert sich weiter. Jetzt wird 2019 angepeilt.
(
Foto: Patrick Pleul/dpa)

Natürlich macht jeder Fehler, auch Ingenieure. Aber die Fehlerkette beim Haupt­stadt­flug­hafen Berlin Brandenburg BER gleicht inzwischen einer Slapstick-Komödie und hat mit einem ernsthaften Bauwerk nichts mehr zu tun.

29.000 Sprinklerköpfe ausgetauscht

Gestern Nachmittag kam die Meldung, dass plötzlich 2 km Wasserleitungen in den Decken ausgetauscht werden müssen. Warum? Vergangenes Jahr waren 29.000 Sprink­lerköpfe ausgetauscht worden. Die sind größer, lassen im Brandfall mehr Wasser durch.

Empfangshalle des Terminalgebäudes des Flughafens Berlin Brandenburg

Empfangshalle des Terminalgebäudes des Flughafens Berlin Brandenburg:
Jetzt hat sich herausgestellt, dass die Wasserleitungen der Sprinkleranlage zu klein ausgelegt sind.
(
Foto: Patrick Pleul/dpa)

 

Klar, dass es in Berlin keinen Ingenieur gibt, der vorher einmal die neue Wasser­menge berechnet, die durch die Düsen fließen kann. Und jetzt stellt sich heraus, dass die „alten“ Wasserleitungen nicht genug Wasser herbeischaffen können. Deshalb müssen die Decken in allen Räumen noch einmal geöffnet werden, um die Sprink­lerrohre auszutauschen. Weiterlesen

Und alle Jahre wieder…


 

…schau’n wir mal wieder bei der netten Familie Nazi von Nebenan vorbei — damit’s nicht gar zu melancholisch wird über die Feiertage:

 

Bild in Originalgröße anzeigen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sarkastisches für den Advents-Endspurt


Die Diversität der Weihnachtsgeschichte:
Es war alles ganz anders!

(veröffentlicht von ScienceFiles 2014, leicht editiert von mir)

Nun sollte es auch beim Letzten angekommen sein: Wir leben in einem Zeitalter der Diversität, der Vielfalt, in einem Zeitalter, in dem alles plural und polygesellschaftlich ist und in dem es keine Deutungshoheiten mehr gibt. Entsprechend stehen vielfältige Deutungen desselben Ereignisses mit relativistisch-konstruktiver Ambiguität in einem wahrheitstheoretisch ungeklärten Verhältnis zueinandern und werben um Gefolgschaft.

Wir haben das diesjährige vielfältige, poly-plural diverse Weihnachts-Winter-Solstice-Fest zum Anlass genommen, um die wichtigsten Deutungen dessen, was sich vor nun­mehr 2015 Jahren in einer Notunterkunft im Nahen Osten ereignet hat, zusammen­zustellen.

Zunächst die Fakten – wie sie sich uns darstellen – anhand der Hauptdarsteller:

WeihnachtsgeschichteHerodes — Bevölkerungsaktivist und femi­ni­­stisch beein­fluss­ter Hobby-Demograph. Hat die Bevölkerungsentwicklung bis ins Jahr 2060 hochgerechnet und panische Schritte der Geburtenkontrolle eingeleitet. Aufgrund seiner feministischen Beein­flus­sung richten sich seine Versuche, dem Bevölkerungswachstum Einhalt zu gebieten, ausschließlich gegen männliche Personen.

Josef — Blue-Collar Arbeiter, Gründer einer Ich-AG, Zimmermann. Lebt in einer Part­ner­schaft mit Maria (s.u.). Vermutlich Steuer­flüchtiger, vielleicht auch Wirtschafts­flüchtling, in jedem Fall nomadisch. Will dem Versuch entgehen, sich erkennungs­dienstlich behandeln zu lassen. Weiterlesen

Die Mühen und wundersamen Erfolgserlebnisse . . .


. . . eines „Klugscheißers“ Klugscheißer

 

 

Zum „Erfolg des Jahres“ – respect.gif – wurde gekürt: 

tataaa !!! — Platz Nr. 1

Klugscheißer2

smilie_sonst_109.gif

Ja mei…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Zerstreut . . .


…oder: Wie packe ich ein Paket? smilie_girl_331.gif

 

Juhu – ich war im Schreibwarenladen nebenan und habe dort endlich einen passenden Karton bekommen!
Wieder zu Hause will ich ihn füllen und merke, daß er leider etwas zu groß ist. Total verschätzt. Nun schaue ich halt doch mal in meine unsortierte Kartonecke – vielleicht findet sich dort doch noch etwas passenderes…

smilie_haus_110.gifPuh, ist die Ecke staubig — ich glaube, da muß ich erst einmal mit dem Staub­sauger ‚ran.smilie_haus_125.gif

Besser ist es, wenn ich vorher meine Brille putze, daß ich auch nichts übersehe. Ab in die Küche – etwas „Spüli“ und unter’s fließende Wasser damit.smilie_girl_073.gifSo, jetzt sehe ich wieder was. Bei der Gelegenheit kann ich auch gleich die paar Sachen im Spülbecken mit abwaschen…smilie_haus_104.gif

Sooo, wo war ich nochmal stehengeblieben? Ach ja, Karton suchen…smilie_girl_331.gif

Stelle fest: Die Ecke ist nicht nur staubig, sie ist auch ziemlich finster.
Wo ist meine Taschenlampe? Ich suche…
Ah – da ist sie! Wie kommt die nur hierher…?
Die Batterien sind auch nicht mehr die besten. Am besten erst einmal auswechseln, bevor ich anfange…

Ein Kaffee zwischendurch wäre nicht schlecht — schnell eine Kanne voll aufsetzen. Dauert ja ein bißchen, bis er durchgelaufen ist.smilie_girl_105.gif

Das Telefon klingelt… — Du? Na sowas! Lange nichts von Dir gehört…
2 Stunden später: Boah – jetzt haben wir uns aber total „verquatscht“! Aber lustig war’s…

smilie_girl_289.gifHmmm, wo war ich nochmal stehengeblieben?

Naja, schalt‘ ich halt erst mal den Computer ein… smilie_pc_159.gif

Stunden später…

Bueroschlaf1.gif

Zerstreut? — Wer … ich???

Smilina - pruuust

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 


Dekor, Linien, Gespenst .

Asylanten

.

Dekor, Linien, Gespenst

.

„Der kleine Nazi“


Weihnachten

.


…oder: Das fängt ja gut an!

quod-kleinFür eine 18-jährige Coburgerin endete eine Autoreise auf einer nassen Wiese im Allgäu – eigentlich wollte die Fahranfängerin nach Garmisch. Dabei hatte sich die junge Frau jedoch zu sehr auf ihr Navi verlassen, dass sie ins Nirgendwo geschickt hatte. Die Polizei musste das Handy der Oberfränkin orten, um die Verzweifelte zu retten.

bodensee

©dpa

Blindes Vertrauen in ihr Navigationsgerät hat eine 18-jährige Fahranfängerin in der Nacht zum Donnerstag auf Abwege geführt. Statt wie geplant in Garmisch-Partenkirchen endete der Ausflug der Coburgerin, die mit dem Auto ihrer Mutter unterwegs war, in einer Wiese im etwa 160 Kilometer entfernten Sigmarszell (Kreis Lindau) am Bodensee.

Die junge Erwachsene hat ihrem Navigationsgerät vollkommen vertraut. Er führte sie von einer befestigten Straße zunächst auf einen Feldweg und anschließend auf eine Wiese. Als sie sich dort vollends festgefahren hatte, wählte die aufgelöste junge Frau den Notruf. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, musste sie allerdings erst mitten im Nirgendwo über ihr Handy geortet werden. Eine Lindauer Streife fand die aufgelöste Fahranfängerin.

Ein Abschleppdienst zog ihren Wagen aus der Wiese. Wer jetzt für die Bergungskosten und den Schaden an der Wiese aufkommt, die 18-jährige Fahranfängerin oder doch der Hersteller des orientierungslosen Navigationsgeräts, bleibt ungewiss.

.

Vor kurzem hatte ein 16-Jähriger in der Region während des Bahnstreiks ebenfalls die Orientierung verloren und war mehr als 20 Kilometer zu Fuß in die falsche Richtung gelaufen.quod-klein

Quelle: Nürnberger Nachrichten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gelesen bei: Sott.net

.
KommentarHD: Vollpfosten, wohin man schaut!

Vollpfosten-Regel

Vollpfosten-Regel

.