Category: Deutschland



…gesprochen von: Deutsches Mädchen

veröffentlicht von Gerhard Ittner

 

Gedenkworte zum 8. Mai von Ernst Cran

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


  von Der Volkslehrer

Am 21.01.2019 veröffentlicht

Was soll ich noch groß Worte verlieren… Schaut’s Euch an!
6:20 Volkslehrer
14:42 Fröhlicher Kreis
16:55 Andi Hoffnung
24:28 Wo-ist-meine-Umerziehung-geblieben-Polka
28:15 Baldur Landogart
50:48 Gerd Ittner
1:13:54 Bernhard Schaub
1:34:19 Antifa

Da beneide ich ihn um seinen Wohnort… — aber sonst nicht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Klare Worte in Köthen


 

Am 10.09.2018 veröffentlicht
von Sergeant Meinungsfrei2

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 


 

Rundfunkansprache von Joseph Goebbels
(„Appell an die Nation“)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


von H.-P. Schröder

„Diese einfältigen Narren!  
Sie haben versucht,  
die Götter zu entnazifizieren. 
Das ist ihnen nicht bekommen.“
Savitri Devi Mukherji 

Weg II (2)

Canto Mayor 1945

1945 —
als wir zerschlagen wiederkehrten,
aus den Schnee- und Steppenwüsten
und was noch lebte in Ruinen,
sie mit Niedertracht entehrten,
da dachten wir nicht mehr zurück,
sobald wir uns’re Frau’n begrüßten.

Wir erblickten keine Heimat,
das war ein unbekanntes Land,
eines, das wir nie gekannt,
das zu uns aus Briefen sprach:
Der Feind, er hat es abgebrannt.

Es galt die Trümmer wegzuräumen,
es galt die Kraft zu sammeln, aufzuzäumen,
Bomben und Parteien zu entschärfen.
Zukunft mit Geistesgegenwart entwerfen,
denn Kurland, das war nimmermehr,
wo ein ganzes Heer ertrank.
Weiterlesen


Beethoven, Ninth Symphony, Fourth Movement, Berlin Philharmonic Orchestra
conducted by Wilhelm Furtwängler
with Erna Berger, Elisabeth Höngen, Helge Rosvaenge, Rudolf Watzke
April 19, 1942, in celebration of Hitler’s Birthday


von mozpiano2

*

„Nächstes Jahr — auf dem Heldenplatz!“

(Gerd Honsik)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gerd Honsik


Unser Kamerad und Vorkämpfer verstarb am 7. April 2018


— ich bin mir sicher, er wird von Walhall aus weiterhin mit uns sein —

[weiter aus Metapedia]

…nachmittags im ungarischen Exil in Ödenburg (ungarisch: Sopron).

„Heute, am Samstag, den 7. April 2018 gegen 14.30 Uhr, wurde Bundesbruder, Kamerad und Landsmann Gerd Honsik zur Großen Armee und in die Ewige Heimat abberufen. Gestern noch gemeinsam und heute Vormittag normal telephoniert, erreichte mich gegen 14 Uhr nochmals sein Anruf, rasch zu kommen.
Gegen 14 Uhr 30 angekommen, lag er in Gegenwart seiner Frau leblos am Boden, die herbeigerufene Rettung versuchte alles und stellte letztlich einen Lungeninfarkt fest. Die erste Anteilnahme gilt seiner Frau und seinen Verwandten. Uns bleibt die Verpflichtung und der Auftrag, weiterzumachen.

Erschüttert sende ich diese Nachricht und verbleibe auch für die Tafelrunde ‚Öden­burger Markomannen‘ — Wilhelm Ehemayer“

*

Gerd Honsik wurde am 10. Oktober 1941 in Wien als Sohn von Dr. iur. Hans und Irene Honsik geboren. Im März 1944 fand Honsiks Vater im Sturmangriff an der Spitze seines Zuges am Brückenkopf Nettuno den Soldatentod für Deutschland.
Gemäß dem letzten Wunsch seines Vaters: „Wenn ich fallen sollte, erziehe die Kinder in meinem Geiste!“ wurde Gerd von seiner Mutter zu einem Bekenntnis zu Heimat, Volk und Vaterland erzogen. Weiterlesen

Völkermord-Experiment an deutscher Bevölkerung


…und der „roten Faden“ der Strippenzieher, aufgezeigt

von Kicks Open

Eigentlich reicht es mir schon, wenn ich diese beiden Kreaturen im Titelbild sehe…

*

Ergänzung: Wie sich das mit „Völkermord“ im einzelnen verhält, erklärt

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weihnachten 2017


Dekor, Linien, Sterne

Ein frohes Fest allen Lesern & Schreibern hier — und allen, die „mit uns“ sind!

* * * *

Dieses Gedicht ist mir kürzlich wieder zu Augen gekommen, als ich bei einer Recherche auf ganz besondere Grüße zu Weihnachten 2013 – Nachricht aus dem Wolken­kuckucks­heim – gestoßen bin. Und es paßt ja irgendwie auch zur Weih(e)nacht:

Dekor, Linien, Weihnachten

Deutsches Land — Der Weltenbund

Deutschland, Deutschland, teu’re Heimat —  Lichtbewahrer, ew’ges Reich!
Bis die Treuen sich erheben, warten wir mit uns’rem Streich.

Keine Grenzen soll’s mehr geben — allen Völkern Freiheit nur.
Urwort lässt die Welt erbeben,  doch noch schlummern Wald und Flur.

 

Weise Worte, Himmelsdenken —  brechen bald mit Macht empor.
Alten Liedern sich erinnernd, singt die ganze Welt im Chor.

Kein Geschrei mehr und kein Fluchen — nur mehr Freihheit, Sinn und Glück.
Wenn uns die Millionen rufen, kehrt mit uns das Heil zurück.

 

Auch wenn viele Zungen lügen, auch wenn Armut herrscht und Neid —
wollen wir der Welt verkünden Licht und Frieden sind nicht weit!

Allen Menschen woll‘n wir dienen — jedes Wesen Bruder ist.
Nicht beherrschen, sondern lieben — Wort und Tat des wahren Krist.

 

Falschen Göttern, bösen Zungen raten wir, es zu verstehn:
Deutsche Ehre, deutsches Denken — kann und wird nicht untergehn.

Licht und Wahrheit werden siegen — Dunkle Macht, dein Ende naht!
Nicht mehr warten – nein wir pflügen, bringen aus die gute Saat.

 

Will das Dunkel gar nicht weichen, jagen wir es machtvoll fort.
Nicht die Erde, nicht die Sterne sind den Täuschern sich’rer Hort.

Uns’re Waffen sind geschmiedet — Millionen steh’n bereit!
Doch das Werk kann nur gelingen, wenn die Welt nach Freiheit schreit.

 


von TheSARGON87

Beschreibung:

Die deutschen Leistungen, zum Aufblühen der menschlichen Zivilisation, werden seit Jahrzehnten weitgehend verkannt oder sogar unterschlagen. Im Zeichen von Schuldkultur, nationalem Selbsthass und ,,Politischer Korrektheit“ gedeiht eine unheilvolle Entwicklung, die alle deutschen Leistungen, Erfindungen und Errungen­schaften der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart, in eine würdelose und un­verhältnismäßige Geringschätzung drückt. Dieser Mißstand muß endlich ein Ende finden, wenn den Deutschen der Schleier der ständigen Selbstverkennung von den Augen genommen soll.
Das Deutschtum speist sich aus zu viel Gutem, als daß es ,,nur“ auf das Drei­eck ,,Goethe, Volkswagen, Oktoberfest“ zu beschränken wäre. […]

Auflistung deutscher Erfinder/Erfindungen:

Erfindungen aus Deutschland – Teil 1

Weiterlesen