Ende der Lüge

Die Kanadierin Monika Schaefer, wurde am 3. Januar 2018 im Landgericht München vorläufig festgenommen (Ein erster Bericht hierzu). Als Zuschauerin wollte sie der öffentlichen Verhandlung gegen Frau Sylvia Stolz – angeklagt wegen vermeintlicher „Holocaustleugnung“ während ihres Vortrages bei der AZK – beiwohnen. In der eigens dafür inszenierten Pause, nach nur 30 min Verhandlungsdauer, wurde sie im Flur, vor dem Saal der Verhandlung, festgenommen und in Handschellen (!) in eine Arrestzelle verbracht.

Der Vorwurf  lautet: „Volksverhetzung“.

Den Inquisitoren ist ihr Video “ Entschuldigung Mama ich hatte Unrecht was den Holocaust betrifft“ (Juni 2016) ein Dorn im Auge. Auch ihre weltweite Betätigung im Kampf für die Wahrheit stört die Herrschenden Dunkelmächte. Beauftragt von der Bnaibrith Kanada sind die Ausführungsgehilfen in der BRD tätig geworden. Die Helfer Satans wollen Monika Schaefer in der BRD so lange gefangen halten, bis in einer Inquisitionsveranstaltung über den weiteren Verbleib entschieden werden soll.

Ursprünglichen Post anzeigen 413 weitere Wörter

Advertisements