…nach den Berichten von Lord ROTHERMERE, dem Eigentümer der größten Britischen Tageszeitung „Daily Mail“, nach mehreren Aufenthalten 1934 und 1935 in Deutsch­land/Berlin in seiner Zeitung:

 

Der Glaube läßt Wunder wirklich werden. Die Deutschen fanden sich hin zu einem neuen und wirkenden Glauben. Dieser neue Glaube hat Gebirge von Schwierig­kei­ten beseitigt, die der deutschen nationalen Gesundung im Wege standen.

Aber er hat noch mehr getan: Er hat Deutschland eine neue Seele verschafft.

 


Video von WVradioman

 

Die vergangenen beiden Jahre haben eine politische Entwicklung dort offenbar werden lassen, so tiefgehend und so weitreichend dem Wesen nach wie die große Französische Revolution. Ein Wandel solcher Art im Wesen eines Volkes, was dessen innere Zustände, was die außenpolitische Geltung der Nation, ja selbst die Haltung der Bevölkerung an­geht, ist noch niemals in der Geschichte erreicht worden innerhalb eines so kurzen Zeit­raumes.

Deutschland ist das neue Sparta, der gleiche Geist völkischer Zucht und die gleiche Selbsthingabe, welche ein paar tausend Bewohnern eines kleinen griechischen Stadt­staates den dauernden Rang in der Geschichte verschafften, werden von 67 Millionen Menschen wiederum zur Schau getragen, die in mancher Hinsicht das klügste, fleißig­ste, am meisten hochgesinnte und rüstigste Volk der Welt ausmachen.

Nicht einer des Volkes ist der Art nach mehr spartanisch als das gegenwärtige Haupt. Herr Hitler verschmäht Alkohol, er raucht nicht, er ißt kein Fleisch. Angespornt durch sein Beispiel haben die jungen Deutschen von heute ihren körperlichen Gesund­heits­zustand um 30 % verbessert und eine Arbeitslust erreicht über die von jeher hohe Arbeitsbereitschaft ihres Volkes hinaus.
Wenn einmal eine ganze Generation aufgewachsen ist unter dem NS-System, wird Deutschland zu einer Gemeinschaft geworden sein, die man übermenschlich nennen mag.

 

Wo fand sich die Kraft, die jenes Land aus seiner verdrossenen, mutlosen, gering ge­ach­teten Lage heraus an seinen früheren Platz in die vorderste Reihe der Großmächte zurück hob? Welcher Zauber verschaffte den deutschen Herzen wieder Hoffnung und deutschen Augen wieder ein selbstsicheres und mutiges Aufleuchten, wer wirkte so magnetisch auf diese mächtige Nation, daß man beim Aufenthalt in ihrer Mitte meint, sich in einem riesenhaften Kraftwerk zu befinden?

Die ganze Antwort heißt: Hitler.

Ohne Hitler wäre dies alles nicht gelungen. Mit ihm sind Grenzen der Vorwärts­ent­wick­lung, durch welche eine Welt in Staunen versetzt wird, nicht abzusehen. … An ihm ist etwas, das sich dem Gemüte rasch und unauslöschlich einprägt. Seine Augen haben eine merkwürdig anziehende Kraft, seine tiefliegende Stimme wirkt beredt und über­zeugend. Aber hinter diesen äußeren Kennzeichen eines Mannes, der auf die gegen­wär­tige Geschichte Europas schon so tiefen Eindruck zu machen vermochte, verspürt man beim Gespräch die Überzeugung, er sei zu einer vorbestimmten Aufgabe berufen; und jene liege eben darin, Deutschland wieder aufzurichten.

Die schärfste Kritik an ihm kann kaum bestreiten, daß dieser Aufgabe schon zu einem merklichen Teil mit Erfolg begegnet worden ist. Das einige, selbstbewußte Deutschland vom Januar 1935 kann nicht mehr verglichen werden mit dem zerrütteten, unglück­li­chen Deutschland vom Januar 1933, das Hitler bei der Machtübernahme vorfand.

Jedeiner, der Deutschland aufsucht, kann mit eigenen Augen die handgreiflichen Ergebnisse der Hitlerverwaltung nachprüfen. Ich will auf das bisher Hauptsächliche hinweisen.

Aber die größte Leistung läßt sich in Worten nicht ausdrücken und mit statistischen Zahlen nicht belegen:

Diese größte Leistung liegt in der Stärkung der Seele des deutschen Volkes.

(Text entnommen aus: M. Birthelm, Komm heim ins Reich, S. 62/63 — Link siehe Bücherliste)

*

Und so ging es weiter:


Video von Mut zur Wahrheit

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Advertisements