…nachdem bastimaxi  das Thema angestoßen hat.

Im Einzelnen:

Vor den US-Wahlen ist ja viel von Hillary Clintons sog. E-Mail-Skandal bzw. -Affäre die Rede gewesen.

In den bundesdeutschen Medien wurde uns hauptsächlich „erklärt“, es ginge um das Versenden zigtausender Mails schlicht über einen „falschen“ Server oder Mail-Account. Wie z. B. der SPIEGEL:

  • Worum geht es?

Hillary Clinton hat während ihrer Zeit als US-Außenministerin von 2009 bis 2013 einen privaten E-Mail-Account (hdr22@clintonemail.com) für ihre gesamte dienstliche Kommunikation genutzt; eine amtliche E-Mail-Adresse hatte sie nicht besessen.

Oder die ZEIT:

Clinton hatte während ihrer Zeit als Außenministerin private Server für ihren dienstlichen E-Mail-Verkehr genutzt. Damit verstieß sie gegen die geltenden Sicherheitsregeln. Sie übergab zwar nachträglich einen Großteil ihres Mailverkehrs an das Außenministerium, darunter waren jedoch laut FBI 110 E-Mails mit als vertraulich eingestuftem Inhalt. Mehr als 30.000 E-Mails, die ihren Angaben zufolge persönlichen Inhalts waren, löschte Clinton. Geheiminformationen enthielten sie ihren Angaben nach nicht.

Aber ging es wirklich nur um einen “ laxen Umgang mit Regierungsinformationen“, wie die FAZ meinte? Und warum löschte sie dann vorzugsweise ihre „privaten“ E-Mails?

John Podesta.jpgKommen wir zu Clintons Chefstrategen

John Podesta und den ebenfalls „geleakten“ Podesta-Emails, die von Wikipedia-DE nicht einmal erwähnt werden.

Lt. SPIEGEL fänden sich darin pikante bzw. brisante Details:

→ Inhalte vertraulicher Reden, die Clinton vor Wall-Street-Bankern hielt.
→ Wahlkampfthemen, die das Clinton-Team für schwierig oder gar brenzlig hält.
→ Fragen staatlicher Überwachungsprogramme.

Aber:
→ Nicht alle Inhalte der Podesta-Mails sind brisant, einige sind unfreiwillig komisch, andere banal: Es geht um Risotto-Rezepte […]

Sowie:

Bettelbriefe von Clintons Spendengeldsammlern, die eine Gegenleistung einfordern, zum Beispiel die Einladung zu einem Staatsdiner in Kanada. „Es würde mir viel bedeuten“, schrieb der Ex-Botschafter Gordon Giffin im Januar 2016 an Podesta. „Das letzte Mal gab es ein solches Dinner 1997, und damals war ich auch dabei.“

 

Gut, ist vielleicht alles nicht sehr vorteilhaft für eine Präsidentschaftskandidatin gewesen, aber wirklich überraschend oder gar skandalös — im Hinblick auf die gesamte US-Politik?

Gehen wir „in medias res“. Auf JewTube gibt es jede Menge Videos, die wirklich erschreckende Verknüpfungen zeigen — leider auf englisch, aber man muß wirklich nicht jedes Wort verstehen; die Bilder reichen völlig:

#PizzaGate: What We Know So Far

#PizzaGate New Update
(https://www.youtube.com/watch?v=K_IijMef6hs)

Weitere Beteiligte

Bildergebnis für Anthony WeinerDer Jude (und Kunstliebhaber & Kinderfreund – oder umgekehrt?)

Anthony Weiner

Wiki: Anthony Weiner wuchs in Brooklyn in einer jüdischen Familie als Sohn eines Rechtsanwaltes und einer Mathematiklehrerin auf.

…und seine „besondere“ Freundin, die anscheinend auch gern mal zum Diner (#SpiritualCooking) einlädt:

Ähnliches FotoDie „Hexe“ (und Jüdin?)

Marina Abramović

Wiki: Tochter jugoslawischer Partisanen (Kommunisten); ihre Mutter war Majorin der Armee, ihr Vater ein Nationalheld.

(Nach Abstammung & Kunstverständnis – jede Wette.)

 

 

Und noch mehr:

Pizza Gate Expose‘- A Who’s Who – Podestas, Weiner, Clintons, Obama & More

Ähnliche Videos:

#PizzaGate the Documentary, Pedophilia involving Podesta Emails, Clinton, Obama, David Brock, DNC
(https://www.youtube.com/watch?v=QXJs9RNcMF0) 1:46:06

PizzaGate – Unraveling the Occult Pedophilia Ring Coding of the Political Elite
(https://www.youtube.com/watch?v=hh8cEVOSZmM) 55:21

#PizzaGate: The Dark Side is Their Bliss
(https://www.youtube.com/watch?v=QHIZpO2zu04)

*

 

Desweiteren habe ich mich gefragt, ob zwischen den vielen Erdbeben weltweit und den „Kochrezepten“ von dieser Abramović ein Zusammenhang besteht. Man könnte mal eruieren, ob sie auf satanische Feiertage fallen, wie das in Italien Ende Oktober:

26. Oktober: Fünf Wochen und ein Tag nach dem Herbstäquinoktium
Oraler und vaginaler Verkehr, Opferung von Frauen und Kindern.

Quelle: http://home.arcor.de/maliku/Feste.html

 

Aber das ist vorerst wirklich nur eine Verschwörungstheorie!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~