Merkel:

„Deutschland und Amerika sind durch Werte verbunden: Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Ein­stellung.
Auf der Basis dieser Werte biete ich dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, eine enge Zusammenarbeit an.“

 

Na, hoffentlich fällt keinem ein, von ihr die Einhaltung diese „Werte“ auch gegenüber dem deutschen Volk  einzufordern — und dem Einzelnen unabhängig von seiner politischen Einstellung!

Aber abgesehen von dem Schmierentheater: ein bißchen größenwahnsinnig klingt mir die schon langsam…

Nur mal – rein theoretisch natürlich – angenommen, Trump ginge das überaus groß­zügige Angebot der „Kanzlerin der Alliierten“ weiträumig am A…llerwertesten vorbei — was dann??

Verbrennt sie die „Kanzler-Akte“?

Läßt sie Ramstein räumen?

Schickt sie die Besatzer nach Hause?

Und am Rande:
Hätte sie – bei anderem Wahlausgang – über „Killary“ die selben Auflagen verhängt?
…oder eine „Zusammenarbeit“ gar von vornherein ausgeschlossen??

 Man weiß es nicht…

[Lästermaul\Ende]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~