Herbert Schweiger

1. SS Panzerdivision  Leibstandarte Adolf Hitler


Video von soldatenehre198 

Video-Beschreibung:

Kamerad Herbert Schweiger, Jahrgang 1924, ehem. SS-Untersturmführer bei der
1. SS Panzerdivision „Leibstandarte Adolf Hitler“, erzählte am 30.09.2006 in Gera
von seinen Erlebnissen aus 4 Jahren Kriegseinsatz.

Herbert Schweiger, geboren 1924 in Spital am Semmering in der Steiermark,
meldete sich 1941 als 17-jähriger freiwillig zur Waffen-SS.

Nach Abschluß der Junkerschule Braunschweig wurde er zum SS-Untersturmführer
(Leutnant) befördert und kam zu der 1. Pionierkompanie der 1. SS-Panzerdivision
„Leibstandarte Adolf Hitler“.

Fronteinsatz war ab Juli 1941 an der Ostfront. Dort wurde er dreimal verwundet.
Zum Schluß im Einsatz am Plattensee, wurde er 1945 im Heimatlazarett von den
Amerikanern verhaftet und kam ins berüchtigte Gefangenenlager Altheim (Ober-
Österreich)  bzw. später Ebensee. Nach einem halben Jahr Lagerhaft konnte er
schließlich fliehen.

*

Anm.d.Red.:

Der Vortrag stammt aus dem Jahr 2006, insoweit sicher auch seine Ausführungen gegen Ende des Videos zu Putin/Rußland aus damaliger Sicht zu verstehen sind.
Die inzwischen unübersehbar negative Entwicklung dieser russischen Spielfigur, seine Kriegslügen über Deutschland, die Renaissance großkotziger „Sieges“-Paraden usw. — nichts hat damals schon auf derartiges hingedeutet.

Herbert Schweiger starb am 5. Juli 2011.

So bleibt letztlich nur zu hoffen, daß ihm am Ende wenigstens erspart geblieben ist, auch noch diese üble Entwicklung mit ansehen zu müssen…  —  Ruhe in Frieden!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~