…haben wir heute ja auch!

Deutscher Muttertag.jpgDer Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt etabliert. Im deutsch­sprachigen Raum und vielen anderen Ländern findet er am zweiten Sonntag im Mai statt.

1933 erklärte das Deutsche Reich als erste und einzige Nation den Fami­lien­fest­tag zum offiziellen und bindenden Staatsfeiertag im Dritten Reich.

Mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 wurde der Muttertag wieder ein rein privater Feiertag. In der DDR wurde der Muttertag nicht offiziell begangen. Er wurde durch den Inter­na­tio­nalen Frauentag am 8. März ersetzt.

 

 

Adolf Hitler erhob 1933 den Muttertag zum nationalen Feiertag und ehrte damit die größten Frauen des Reiches, die kinderreichen deutschen Mütter. Der Muttertag wurde erstmals am 2. Maisonntag (13. Mai 1934) als „Gedenk- und Ehrentag der deutschen Mütter“ mit der Einführung des von Reichsfrauenführerin Gertrud Scholtz-Klink ge­stif­teten Reichsmütterdienstes in der Reichsfrauenführung mit großen, öffentlichen Feier­lich­keiten („Mütterweihen“) begangen. 1938 wurde zusätzlich das Ehrenkreuz der Deutschen Mutter eingeführt, das am Muttertag am 21. Mai 1939 erstmals verliehen wurde.

 

„Die Arbeit ehrt die Frau wie den Mann.

Das Kind aber adelt die Mutter.“

— Adolf Hitler zum Muttertag 1939 —

„Die Frau hat auch ihr Schlachtfeld:

Mit jedem Kinde, das sie der Nation zur Welt bringt,
kämpft sie ihren Kampf für die Nation.“

— Adolf Hitler zum Muttertag 1941 —

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Quelle: Muttertag – Metapedia

Siehe auch:

.