[…entnommen aus dem Aufsatz  Aus aktuellem Anlass“ – Betreff: Günter Grass, Gedicht „Was gesagt werden muß“ von Wolff Geisler, Köln]

*

1948 hatte der neu ausgerufene Staat Israel aus dem Stand 250.000 Soldaten unter Waffen. Die jüdischen Freischärler und Truppen benutzten u. a. deutsche Me 109, MG 42 Maschinengewehre, K 98 Mauser-Sturmgewehre und Rheinmetall-Panzerfäuste (Verlag für Geschichtliche Dokumentation, Illustrierte Weltgeschichte von 1945 bis heute, Manfred Pawlak Verlag, Herrsching 1980). Panzer der Typen „Königstiger“ und „Panther“ dürften den Kampf gegen Ägypten, Syrien und Jordanien mitentschieden haben. […]Karte - Palästina Landverluste bis 2005

Von zumindest 1950 bis 1969 gelangten Waffen der ehemaligen Wehrmacht im Wert von 250 bis 400 Mio. DM kostenlos nach Israel (Otfried Nassauer).

1955 wurden 2 Patrouillen-Boote geliefert. Unter der Tarnbezeichnung „FK“ (Frank­reich/Kolonien) lieferte die Bundesrepublik Deutschland an Israel 150 Panzer, 6 Jaguar Schnellboote, 114 Flugabwehrkanonen, 24 Hubschrauber, 12 Noratlas Flug­zeuge, 1600 Cobra Panzerfäuste, 1200 Fallschirme, 4 Do-28 Flugzeuge, 2 U-Boote (über Großbritannien).

1960 ließ Bundeskanzler Adenauer dem Chaim-Weizman-Institute in Israel 3 Millionen DM für die nukleare Kooperation zukommen (Weber G.: Die Mossad-Mär über Adolf Eichmann, Neue Rheinische Zeitung 26.05.2010).

1961 zahlte die Bundesregierung unter der Geheimbezeichnung „Aktion Geschäfts­freund“ 630 Mio. DM für das israelische Atomprogramm — ohne Parlaments- oder Kabinettsbeschluß (Weber G.: Anzeige gegen Ackermann wegen Hehlerei, Telepolis/ Print 26.06.2011).

Seit 1972 wurde lt. Otfried Nassauer unter der Geheimbezeichnung CERBERUS „Stör­sendertechnologie“ im Wert von 2,2 Mrd. DM in Israel entwickelt und produziert — bezahlt von Bonn.

1973 lieferte die Bundesrepublik Deutschland 43 Starfighter F104G über den Mem­minger Händler Kutterer — offiziell an Südafrika (Gervasi T.: Arsenal of Democrazy, New York 1978). Diese Flugzeuge sind für den Abschuß von Atomwaffen ausgerüstet. Sie wurden wahrscheinlich an Israel geliefert.

Von 1995 bis 2005 wurden für 1 Mrd. Dollar Waffen geliefert: Kanonen, Getriebe und Motoren für Panzer (der Merkava-Panzer Israels entspricht dem in Argentinien gebau­ten TAM-Panzer der Firma Thyssen, d.A.), 3 GAL-U-Boote (Otfried Nassauer).

„Auszeichnung“ von Sarah Israel M.

1991 bis 2012 liefert Deutschland Israel praktisch kostenlos 6 Dolphin U-Boote, die speziell zum Abschießen von Marsch­flugkörpern mit atomaren Sprengköpfen kon­stru­iert wurden (Nassauer O.: Sechs Dolphin-U-Boote für Israels Abschreckung, BITS Research Note 11.1 ISSN 1434-7687 Dezember 2011)

TextQuelle: http://www.luebeck-kunterbunt.de/BRD-System/Grass-Gedicht.html

*

Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben,
sollten künftige Generationen die Zahlungen an Israel einstellen.
Dann wird das deutsche Volk von der Erde verschwinden.“

(Edgar Bronfman zu Lothar de Maizière im September 1990) 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Siehe auch:

.