Archive for 6. August 2015


„Enten gegen Hühner“


Das gehört „unter’s Volk“ und in den Geschichtsunterricht!
(Ganz unten als PDF – ist einfacher zu lesen…)

Hier nochmal der Link zum PDF.


 Trennlinie grau

 Clausewitz

quod-klein-Anfang

Ich glaube und bekenne,

daß ein Volk nichts höher zu achten hat, als die Würde und Freiheit seines Daseins;

daß es diese mit dem letzten Blutstropfen verteidigen soll;

daß es keine heiligere Pflicht zu erfüllen, keinem höheren Gesetze zu gehorchen hat;

daß der Schandfleck einer feigen Unterwerfung nie zu verwischen ist;

daß dieser Gifttropfen in dem Blute eines Volkes in die Nachkommenschaft übergeht und die Kraft später Geschlechter lähmen und untergraben wird;

daß man die Ehre nur einmal verlieren kann;

daß die Ehre des Königs und der Regierung eins ist mit der Ehre des Volkes und das einzige Palladium seines Wohles;

daß ein Volk unter den meisten Verhältnissen unüberwindlich ist in dem großmütigen Kampfe um seine Freiheit;

daß selbst der Untergang dieser Freiheit nach einem blutigen und ehrenvollen Kampfe die Wiedergeburt des Volkes sichert und der Kern des Lebens ist, aus dem einst ein neuer Baum die sichere Wurzel schlägt.  Weiterlesen


Dieser Wisch kommt mir ein wenig so vor, wie das Schreiben der Stadt Dresden:
https://kopfschuss911.files.wordpress.com/2015/08/asylanten-willkommenskultur.jpg (die Fußzeile ist ja zuuu auffällig)

Ob diese Schreiben echt sind? Egal – der Hintergrund ist Realität!

P.S.: Wer’s genau wissen will, könnte mal dort anrufen… 😉