Wenigstens ansatzweise eine Aufarbeitung…

Des Pudels Kern liegt aber in den „nazistischen Greueltaten“ – wie in Kapitel IX zu lesen. So lange solche als gegeben unterstellt und kolportiert werden – egal, ob kausal oder nicht – werden die Gutmenschen aller Welt ein ruhiges Gewissen haben. Denn letztlich waren das alles „Nazis – sprich: das Grauen schlechthin – und deren „Ausrottung“ ist ja bis heute irgendwie legitim.

Man müßte vielleicht eine Stufe tiefer ansetzen und fragen, ob diese angeblichen (hier ist das Wort eher angebracht als bei der Kausalität) „nazistischen Greueltaten“ an sich nicht schon reine Sieger-Propaganda waren/sind, mit der sie die eigenen Verbrechen den Deutschen auf die Rechnung schrieben – wie im Fall Katyn. — Dann, Frau Dedina, wäre die Frage der Kausalität  nämlich komplett hinfällig und es stellten sich ganz andere Fragen.

Nichts ist, wie es scheint…

Advertisements