Von IKNews

shouting manEs ist nicht das erste Mal, dass dieses Thema hier aufgegriffen wird. Die Situation wird jedoch immer offensichtlicher, was eine Thematisierung erforderlich macht.

In den Reihen der Grünen werden Pädophile gedeckt, die Bundes­regierung duldet ganz offensichtlich eine flä­chen­deckende Überwachung ihrer Bürger und verstrickt sich in ein Konstrukt aus Lügen und gespielter Unwissenheit.

Man könnte meinen, das wäre ausreichend, jedoch verbläst obendrein ein unfähiger Verteidigungsminister [2013] noch 500 Millionen besseren Wissens und die Bildung geht komplett den Bach runter. Die Bevölkerung bleibt gelassen, getreu dem Motto “Was juckt es die Eiche, wenn sich die Sau dran kratzt!”

Betrachtet man die Umstände ganz nüchtern, es ist wie Sodom und Gomorrha. Keine Angst, ich bin nicht ins bibeltreue Lager gewechselt, der Vergleich ist nur relativ passend. Die Gesellschaft – speziell in Deutschland – ist nur noch mit sich selbst und dem Konsum beschäftigt. Kein Gedanke wird unnötig verschwendet. Dass man am Ende der Leidtragende sein wird, ist Musik von morgen.

Vor einigen Jahren war es noch ein Privileg der Privatsender, aus der dritten Reihe den lieben langen Tag nur völligen Unsinn zu senden; mittlerweile ist die Volksverdummung Programm auf fast allen Kanälen. Man braucht hier nicht der Illusion zu erliegen, es würde niemand schauen, denn dann würde es nicht gesendet. Der verbliebene Rest der “Intellektuellen” darf sich dann mit – zum hundertsten Mal wiederholten – Retorten aus dem Dokubereich betäuben — welch eine Freude. Da lässt sich festhalten: die Gesellschaft bekommt, was sie verdient.

Kommen wir nun zunächst zur Jugend. Im Artikel “Gesellschaft: Die Generation Manager” bin ich bereits auf die gesamtgesellschaftliche Ent­wicklung eingegangen, die Jugend jedoch ist “die Zukunft” und der könnte ich nicht mehr beruhigt ins Auge sehen. Eltern wollen ihre Kinder sorglos erziehen und denken, man tut ihnen einen Gefallen, wenn man förmlich jeden Wunsch von den Lippen abliest. Männer - damals und heuteLeistungsfreies Leben im Luxus, das scheint die Devise zu sein. Die Kinder werden schon rechtzeitig lernen, wie der Hase läuft?!?

Was leider hierbei völlig ausgeblendet wird, diese Jugend soll irgendwann den Ruhestand der Eltern finanzieren. Neben einer völlig ruinierten Bil­dungs­politik steht, wie beschrieben, jedoch auch noch die persönliche Einstellung dem ganzen völlig im Wege. Heute kann man froh sein, wenn jemand, der aus der Realschule kommt, seinen Namen fehlerfrei schrei­ben kann und das einfache Einmaleins beherrscht. Sie finden das übertrieben oder gar zynisch? Machen Sie doch mal den Test auf´s Exempel.

Ein Artikel im Hamburger Abendblatt vom Wiener Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier bringt die Dramatik auf den Punkt:

„Die Jugend ist auf dem besten Wege, in die absolute Verblödung geführt zu wer­den. […] Wenn unser Erziehungs- und Bildungssystem nur noch nach den öko­nomi­schen Gesichtspunkten von OECD und Pisa funktionieren muss, rechne ich den Jugend­lichen keine guten Chancen aus.“

– Drastische Worte, die der Realität jedoch auf dem Fuß stehen. In welche Katastrophe Deutschland damit schlittert, wird sich vermutlich erst in 5 – 10 Jahren zeigen, dann jedoch ist es für eine Kehrtwende längst zu spät.

Aus Sicht der Konzernoligarchie kann es besser gar nicht laufen: Menschen, die nur noch im ökonomischen Sinn funktionieren und nicht ausreichend gebildet sind,  um selbst Zusammenhänge zu erkennen. Aus Mechanikern wurden Teiletauscher und geplante Obsolenz ist völlig normal — was für rosige Aussichten. Wie ich im Artikel “Tricky: Von der Eigentumsökonomie in die Lizenzwirtschaft” aufzuzeigen versuchte, ergibt es in seiner Gesamtheit durchaus Sinn, die Menschen zu fremdgesteuerten, fremdbestimmten, unselbstständigen Konsumpüppchen zu mache —  ein Traum für eben jene Gruppe.

Die meisten werden sich bei dem Artikel denken: Ich lebe selbstbestimmt und mit meinen Kindern ist auch alles in Ordnung. – Hält dies jedoch einer näheren Betrachtung auch wirklich stand? Vor allem muss man nun noch die erheblich größere Gruppe der Menschen sehen, die sich ausschließlich über den Mainstream “informieren”.

Was wird sein, wenn das alte Wissen verstorben ist und niemand mehr echte Fähig­keiten besitzt? Viele Menschen sind heute schon damit überfordert, eine Glühlampe im Kühlschrank zu tauschen. Warten Sie auf jene Politiker, die Pädophile in ihren Reihen decken oder die Bürger belügen, um das Ruder kräftig herum zu reißen? Das – mit Schmiergeld – eingeseifte Pack wird nichts unternehmen, um die Kurve noch zu kriegen; ein Großteil dieser Marionetten ist selbst dumm wie 5 Meter Waldweg. Die verstehen schon lange nicht mehr, wofür die ihren Arm bei einer Abstimmung heben; der Herdentrieb ist ein angeborenes Attribut.

Meine Damen und Herren, auf diese Nation rollt eine Katastrophe von epischem Ausmaß zu und es ist kein Kapitän zu sehen, der auch nur den Anschein erweckt, daran etwas ändern zu wollen. Eine schlechte Nachricht habe ich noch: Alle sitzen in einem Boot, und wenn das absäuft, werden keine Rettungsboote mehr da sein. Die werden sich unsere Politiker bereits bei ruhiger See schnappen und davonrudern.

Carpe diem

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Quelle (ohne Video und Bild 2): Deutschland: Die zerstörte Gesellschaft | IKNews

Advertisements