Vom verbissenen Sozialdemokraten „Dombrowski“ zum marxistisch-kommunistischen Volksverhetzer

Hatte eigentlich mal ’ne relativ  hohe Meinung von ihm… — Man hätte ihn wohl doch nicht aus der „Anstalt“ entlassen sollen.  Ab 13:10 legt er richtig los – einfach ekelhaft!

„Georg Schramm hält hier eine erstklassige, treffende Rede bei der Occupy Demo in Frankfurt, welche am 12.11.2011 stattfand.“ — meint DokuPool

.

Genauso blind-frenetisch wie die Videobeschreibung und wie ihm das Publikum zujubelt, „klingt“ auch der Tenor der Kommentare auf JewTube — bis auf einen…
.
quod Früher hatte Schramm mal Biß – was er heute abliefert, ist enttäuschend. Er hat sich zum Demagogen erster Kajüte entwickelt und strotzt vor Polemik. Solche „Aufklärer“ sind gefährlicher als Politiker, von denen man ja weiß, daß sie das Volk über den Tisch ziehen. Und das Publikum klatscht und johlt zu seinen Plattitüden:
 
14:13„Hitler hat die demokratischen Grundrechte abgeschafft…“
Das hat er nachweislich nicht – jedenfalls kein Vergleich zu den heutigen Despoten. Oder kann sich jemand an die letzte bundesweite Volksabstimmung erinnern? → http://de.metapedia.org/wiki/Volksabstimmung#Volksabstimmungen_im_Dritten_Reich
.
14:42„…daß die damals ihre Hand gehoben haben“
…war mutmaßlich der einzig lichte Moment in ihrem Volkszertreterdasein → http://de.metapedia.org/wiki/Gesetz_zur_Behebung_der_Not_von_Volk_und_Reich
.
14:52Hitler „hat ihnen einen Judaslohn gezahlt…“
Schmarrn – Judaslohn, Reichspräsident, tztz… – Das hat der Nationalsozialismus überhaupt nicht nötig! Hitler war einfach überzeugend und die anderen langjährige Versager → Adolf Hitler gegen Otto Wels (1/2)
.
15:24„…bevor Hitler die demokratischen Grundrechte außer Kraft gesetzt hat“
Das waren sie schon in der Weimarer Republik; in den letzten Jahren vor Hitler wurde nur noch per Notverordnungen regiert: „Hitler hat sich an die Spielregeln der Verfassung gehalten. Vorgesehen war auch das Regieren über ein Ermächtigungsgesetz. […] in Polen hatte Pilsudski ebenfalls mit Hilfe eines Ermächtigungsgesetz regiert. Ebenso wurde in den USA, Großbritannien, Frankreich und anderen Staaten in dieser Weise regiert. Niemand in der Welt hatte sich darüber aufgeregt. Bei Hitler sollte es plötzlich anrüchig sein. Warum? Weil es eben Hitler war!“ – Erich Glagau
.
15:55„…eine Generation später war Amerika ein blühendes Land…“
Eine Generation später? Reife Leistung… – Und in der Zwischenzeit? –>
Der „First New Deal“ von 1933 bis 1934 – gescheitert.
Der „Second New Deal“ von 1935 bis 1938: Nach einigen Jahren scheinbarer, durch öffentliche Ausgaben getragener Erholung war im Frühjahr 1937 die Wirtschaft stärker eingebrochen als jemals zuvor. 1938 waren sämtliche Pläne der Regierung Roosevelts komplett gescheitert und er stand vor der Welt als geschwächter politischer Führer da: Die 25%ige Arbeitslosigkeit bei Regierungsantritt war trotz aller allem nicht nennenswert gesunken; das Bruttosozialprodukt lag 1939 noch immer unter dem Stand von 1929…
…währenddessen in Deutschland: „Nach vier Jahren stand, was selbst die Gegner »Hitlers Wirtschaftswunder« nannten. Noch ein halbes Jahrhundert später staunte ein renommierter Historiker über die Dynamik dieses Aufschwungs: Mit dem jährlichen Anstieg des realen Volkseinkommens um 8,2 Prozent habe er in der Friedenszeit »sogar das wirtschaftliche Wachstum im ersten Jahrzehnt der Bundesrepublik übertroffen, dem gemeinhin die größte Dynamik in der deutschen Wirtschaftsgeschichte zugeschrieben wird«.“ (Höhne, Gebt mir vier Jahre Zeit, Ullstein-Verlag 1996) – Mehr → http://globalfire.tv/nj/13de/globalismus/alternative_fuer_deutschland.htm
.
16:09„Wie hat er das gemacht, der Roosevelt?“
Kann ich Dir sagen, Dombrowski: Der wahre wirtschaftliche Aufschwung kam erst im Zweiten Weltkrieg mit der Kriegsproduktion, als die USA alle gegen Deutschland kriegführenden Länder mit Kriegsmaterial regelrecht zugeschixxen haben → http://de.wikipedia.org/wiki/Leih-_und_Pachtgesetz! Die „Kredite“ dafür wurden teilweise erst in den letzten Jahren abbezahlt (z. B. England).
.
16:27„…was aber immernoch nicht gereicht hat…“
Richtig! Danach ging´s weiter. Alles, was Wert hatte, wurde aus Deutschland abtransportiert: Alle Schiffe, Flugzeuge und ganze Fabriken… Aus dem Patentamt wurden 347.000 Patentschriften erbeutet (die New York Times berichtete 1947, diese seien Billionen Dollar wert). Die Amerikaner nutzten und lizenzierten diese Patente fortan selbst. → http://www.democratic-republicans.us/deutsch/german-der-grosse-patentraub oder http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/01/10/die-raubzuge-gegen-deutschland-1945-2010-teil1-2/
.
Und das, Dombrowski, war keine „New Deal“ – das war die alte Masche, wie die USA generell ihre Krisen zu „bewältigen“ pflegt…
.
16:30„…dann hat das Land seinen Frieden gefunden, über eine ganze Generation…“
Klaaaar, Dombrowski… träum‘ weiter. So verblendet kann wirklich nur ein Sozialdemokrat sein → http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/USA/kriege.html (unvollständig!)
.
Übrigens: Huey Pierce Long jr., der sich als Gegenkandidat von Roosevelt um die Präsidentschaft bewarb, hatte ein Regierungsprogramm veröffentlicht, das soziale Maßnahmen und ein Arbeitsbeschaffungsprogramm nach dem erfolgreichen Vorbild des Nationalsozialismus in Deutschland ankündigte. 1935 wurde er deshalb von einem jüdischen Attentäter ermordet…
.
Abschließend etwas für´s „Gebetbuch“ — auch von einem Juden:
.
„Diejenigen, die bezüglich Hitler lügen und sich dabei auf die geistige Unvollkommenheit der meisten Menschen (diese teuflische Tastatur, auf der die „Juden“ mit erstaunlicher Virtuosität zu spielen verstehen) stützen, entehren sich. Sie sind die Ursache von Millionen Toten und Tausenden von Zusammenbrüchen. […]
Wenn also Heidegger schwieg, dann nur, weil er nichts weiter zu sagen wußte.
Was er wußte, war, daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war.
Er wußte aber auch, daß die durch den jüdischen Cartesianismus verhärteten Gehirne trotz unwiderlegbarer Beweise nichts begreifen würden.“
(aus: „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder 
Kleine Einzelheiten“  von Roger Dommergue)
.
quodDAS ist die WAHRHEIT, Dombrowski! Aber ein bißchen „Nazi-Bashing“ verkauft sich halt besser, gell…?

 

.

.

„Die Demokratie des heutigen Westens ist der Vorläufer des Marxismus,
der ohne sie gar nicht denkbar wäre.“Adolf Hitler

…und Georg Schramm Dombrowski  ist das lebende Beispiel dafür.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Advertisements