Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

Von Hans Püschel

Nun, für den Atompilz kam das Kriegsende zu schnell. Der Trost für die alliierten Befreier: Die Anzahl der Toten wär nicht viel anders gewesen, nur die Entsorgung gleich mit erledigt. Im Schätzen wäre man dafür noch freier gewesen, ähnlich wie beim Holokausten. Allerdings dürfte das ja anundfürsich und eigentlich auch nicht rückstandsfrei gewesen sein, zumindest was die Knochen angeht. Bezüglich Dresdens findet man ja noch ab und an welche beim Buddeln. Nun jährt sich dieses Jahr der Ausbruch der ersten Etappe der kriegerischen Vernichtung Deutschlands zum hundertsten Male. Das erfordert Gedenken. Besonders natürlich am Militärmuseum in Dresden. Am aktuellen Ort der konzentrierten Vernichtung vor 69 Jahren. Gedenken auf deutsch modern:

Ein Keks-Denkmal vor dem zerhackten Museum!
Angehäufte 17.000 Soldaten-Kekse sollen die Gedenk-Skulptur ergeben. Eine Division. Solches wird jedenfalls der beauftragte Kunstprofessor und Bildhauer Kingslay Baird aus Neuseeland errichten. Man kann wohl beruhigt konstatieren, was den Grad der…

Ursprünglichen Post anzeigen 271 weitere Wörter