Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

München: Einschüchterung der Wirte geht weiter

Anfang des Herbstes 2013 berichteten wir darüber, dass seitens des Bezirksausschusses Nymphenburg-Neuhausen massiv gegen eine Wirtin gehetzt wurde, nur weil sie einmal pro Monat der NPD das Nebenzimmer zur Verfügung stellte. Zunächst teilte man ihr mit, dass der Bezirksausschuss die Wirtschaft (Fellstuben) nicht mehr betreten werde. Weiterhin drohte man damit, dass dafür gesorgt werde, dass kein Verein mehr seinen Fuß über die Schwelle setzt. Überdies wurde auf subtile Weise der Fortbestand des Pachtvertrages in Frage gestellt. Schließlich wurde auch noch die Presse auf sie angesetzt.

Nun aber geht dieser undemokratische Wahnsinn in die nächste Runde. Unter dem Motto „Kein Bier für Nazis“ findet am 20. November 2013 ab 18.00 Uhr in der Gaststätte „Teutonia“ in der Schwere-Reiter-Straße 13 in München ein sog. Info-Abend für die Münchner Wirte, speziell für die aus Neuhausen statt. Dieser Abend ist natürlich als geschlossene Gesellschaft ausgewiesen, sodass andere Meinungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 254 weitere Wörter

Advertisements