Die Killerbiene sagt...

.

zschäpe

.

Bei den sogenannten „NSU-Morden“ handelt es sich in Wahrheit um Folgendes:

1) Mehrere türkische Geschäftsleute wurden über Jahre von einer Schutzgeld-/Drogenmafia ermordet.

2) Das BRD-Regime kontrollierte einige Kriminelle, die man bei Bedarf als „rechtsextreme“ Sündenböcke hervorkramen kann.

3) Um eine starke nationale Bewegung zu kriminalisieren, beschließt Merkel, die seit Jahren ungeklärten Morde diesen Sündenböcken in die Schuhe zu schieben.

4) Merkel gibt den Befehl, diese Sündenböcke zu ermorden-denn tote Sündenböcke sind die besten- und belastende Beweise zu platzieren. Schema: „Celler Loch“

5) Uwe & Uwe werden ermordet, ihre Leichen in einem Wohnmobil platziert (zusammen mit einer Vielzahl von Waffen) und dieses dann angesteckt. Das Feuer hat zum einen die Funktion, den Todeszeitpunkt der Leichen zu verschleiern und die Spuren desjenigen zu verwischen, der die Beweise platziert hat.

6) Zschäpe entkommt (möglicherweise geplant, weil das Regime einen Schauprozess führen will).

7) Die gleichgeschalteten Medien der Merkel-Junta verbreiten von nun…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.248 weitere Wörter