Heute in unserem Provinz-Käseblatt zu lesen:

Unklarheit über Militärschlag gegen Syrien

Damaskus/London (dpa) – Die Weltgemeinschaft sucht auf allen diplomatischen Kanälen nach einer Alternative zum drohenden Militärschlag gegen Syrien wegen des vermuteten Giftgaseinsatzes. Die Telefondrähte liefen am Donnerstag heiß, um doch noch eine gemeinsame Linie im UN-Sicherheitsrat zu finden. [blablabla] US-Präsident Barack Obama versicherte, die Entscheidung über einen Einsatz sei noch nicht gefallen. “ […] syrische Regime hat Chemiewaffen in großem Umfang gegen Zivilisten […], und darauf muss es eine Reaktion geben», sagte Shapiro. Nach Informationen der «New York Times» haben die USA bisher keine Beweise, die Assad direkt  […] David Cameron […] «Es geht nicht um einen Regimewechsel», versicherte er. «Es geht um den groß angelegten Einsatz von chemischen Waffen und um unsere Antwort auf ein Kriegsverbrechen – um sonst nichts.» Bundeskanzlerin Angela Merkel rief Russland und China auf, […] In einem Telefonat mit Obama sprach sich Merkel dafür aus, dass die Ergebnisse der UN-Untersuchung im Sicherheitsrat behandelt werden. […] Laut ZDF-«Politbarometer» lehnen 58 Prozent der Deutschen einen Militärschlag ab.

Ausgabe/Vom: 29.08.2013 17:38
————————————————————————————————-

Leserbrief:

Soso, laut ZDF-«Lügenbarometer» lehnen nur 58 Prozent der Deutschen einen Militärschlag ab? Dann wäre es erschreckend, daß es in Deutschland so wenig Menschen gibt, die auf ihr Gewissen hören! Vielleicht ist jenes aber von den unablässigen Verkürzungen, Verdrehungen von Fakten und der Ansammlung unverblümter einseitiger Propaganda der Medien und ihren Kriegshetzern nur betäubt?

Wie dumm müßte Assad eigentlich sein — kaum, daß Obama von einer „roten Linie“ in Bezug auf C-Waffen gesprochen hat, genau solche auch gegen sein eigenes Volk einzusetzen? Erinnert sich denn keiner mehr an die angeblichen und bis heute nicht aufgetauchten Massenvernichtungswaffen im Irak? Oder an die zusammengelogene Greuelpropaganda gegen Gaddafi, der das blühendste Land in ganz Afrika aufgebaut hat und am Ende genau von solchen „Rebellen“, die jetzt in Syrien wüten, grausam gepfählt wurde?

Man muß sich doch mal fragen, wo solche skrupellosen „Rebellen“ überhaupt herkommen und wer sie bewaffnet (warum nicht auch mit C-Waffen?):

Die USA spricht ja offen über Waffenlieferungen an die sog. „Gegner“ Assads. Weniger offen sagen sie aber, daß sie seit Jahren massenweise „Rebellen“ in Lagern in Jordanien ausbilden und diese Mörder-Banden (Al-Qaida-Gruppen aus Libyen, Al-NUsra, ect.) schwer bewaffnet über die Grenzen schicken. Die USA schrecken auch nicht davor zurück, Al-Qaida-Banden zu unterstützen und mit denen zusammenzuarbeiten, die ihnen in Libyen schon so nützlich waren. Die USA sorgen seit Beginn des Konflikts über Quatar und Saudi-Arabien dafür, daß diese Terror-Banden über unseren NATO-Partner Türkei ständig ausreichend mit Waffen und Munition versorgt werden. Die Regierung und die Armee Assads bekämpfen also eine von außen genährte “Rebellen-Armee”, deren Schandtaten von satten und in feinsten Zwirn gewandte sog. “‘Exil-Führern” schöngeredet werden.

Was passiert eigentlich, wenn sich herausstellt, daß doch die “Rebellen” das Giftgas eingesetzt haben? Bombardieren dann Nato-Flugzeuge die von USA & Co. betriebenen Ausbildunslager der “Rebellen”? Werden dann Korridore für Assads Truppen freigebombt, damit diese die von den “Rebellen” belagerten Dörfer wieder mit Medikamenten und Lebensmitteln versorgen können?

Sie wollen glauben machen, die „Weltgemeinschaft“ versuche ernsthaft, den drohenden Militärschlag gegen Syrien zu verhindern? — Wie lächerlich! Die Imperialisten USA, England und Frankreich (komisch, immer die selben) scharren doch schon lange mit den Füßen und würden keinen Augenblick zögern, wenn sie nicht vor Rußland und China die Hosen voll hätten.

Und Merkel – was hat sie überhaupt zu sagen? Obama sagte bei seinem Besuch in Ramstein: „Deutschland ist ein besetztes Land, und das wird es auch bleiben!“ – Keine weiteren Fragen, Euer Ehren…

Übrigens: Seit letzter Woche fliegen wieder die großen Tankflugzeuge von Ramstein aus Richtung Süd-Ost; Kampfbomber üben schon seit mehreren Wochen in der TRA-Lauter und über den Polygonen in einer Intensität, die nicht zum Sparzwang des US-Militärs paßt. So hat sich der Überfall auf Libyen auch angekündigt.

Ob das ZDF-Politbarometer auf Grundlage der Fakten nochmal eine Befragung riskieren würde…?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

– Danke an GvB –

Link-Update:

http://julius-hensel.com/2013/09/usa-die-unentbehrliche-bomben-nation/

http://www.politaia.org/israel/ominoser-raketentest-im-mittelmeer/

http://julius-hensel.com/2013/09/bildmaterial-von-chemieangriff-in-syrien-ist-eine-faelschung/

.

Advertisements