Latest Entries »

Unsortiertes — Mai 2018


Noten1.1

Liebe Kommentatoren!
❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
Bitte schreibt alle Mitteilungen,
die so gaaar keinen Bezug zu einem bestimmten
Artikel oder Thema haben, in diese Rubrik
(oder ins Gästebuch – je nachdem). 

Danke! 
Der Hausdrachen

Noten1.1

Advertisements

Gesucht wird…


An alle Freunde & Leser!

Bei unserem Kameraden Sven Hardenberg II  wird es jetzt ernst: Wie bereits befürchtet und hier schon beschrieben, muß er nun definitiv aus seiner Wohnung in Passau raus… und möchte am liebsten nachPotsdam, jedenfalls aber in den Raum Branden­burg ziehen. View full article »

Von Kyrill Surikow


Die Wahrheit geht nur ganz — oder gar nicht. Das allein kann die Basis einer echten Versöhnung sein.

Denn selbst, wenn der Holo©au$† aufflöge, wären wir immer noch DAS Land, welches 2x „ganz Europa in Brand setzte“. Die Barbaren mit dem Kriegs-Gen. Und alle anderen waren die Opfer unserer Weltherrschaftsgelüste. Die „der Russe“ befreit hat.

Daran wird sich auch so schnell nichts ändern — jedenfalls nicht unter Putins Selbstherrlichkeit. Da hat er sich schon vor Jahren entsprechend positioniert. Darin ist auch von einer UN-Resolution gegen jegliche Geschichtsrevision die Rede, die von Russland eingebracht wurde — wiederum aber von den USA abgelehnt:

»[…] Die USA erklärten ihre notorische Ablehnung dieser Resolution damit, dass mit der Verherrlichung des Nazismus oder mit Demonstrationen ehemaliger Legionäre der Waffen-SS „die Redefreiheit und das Versammlungsrecht realisiert werden“.«

Was nützte es da, „Deutschland aus der westlichen Allianz herauslösen“? Das käme höchstens einer bequemen „Übernahme“ durch Russland entgegen — als Etappenziel zur (bolschewistischen) EineWeltRegierung, dem feuchten Traum Coudenhove-Kalergis.

Womit sich generell die Frage stellt: Sind USA und Russland wirklich verfeindet?

Wäre Putin wirklich ein Gegner des „dekadenten Westens“, würden wenige Worte genügen, um dieses ganze verlogene Nachkriegssystem bloßzustellen und dem ein Ende zu bereiten. Aber Deutschland als „ewiger Sündenbock“ ist halt sooo bequem…

!!! 27.01.2015 Wladimir Putin im Jüdischen Museum in Moskau über den Holocaust !!!
(Der Originalbeitrag dieses Reblogs ist zwar nicht mehr vorhanden, aber ein paar lesenswerte Kommentare dazu.)

Wer solche „Freunde“ hat, braucht keine Feinde mehr.
Der Autor dieses Beitrags mag es gut gemeint haben, aber auf eine zweite „Befreiung“ durch Russland sollten wir geflissentlich verzichten. Wir brauchen keine „starke Macht“ an unserer Seite — weder an der östlichen, noch an der westlichen. Allein die Wahrheit macht frei, und die ist mit uns!

Zum Beitrag:

Ende der Lüge

Wie kann man Deutschland aus der westlichen Allianz herauslösen?

Rußland in Gefahr

Kyrill Surikow

Der Verfasser dieses Textes ist ein Russe, der in Deutschland lebt. Er sieht, daß sich Rußland in großer Gefahr befindet, und blickt mit Bangen in die Zukunft.

Die mehr als 400 Nato-Stützpunkte unweit seiner Grenzen stellen für Rußland eine äußerst schwerwiegende Bedrohung dar. Die unverhüllten Versuche der Nato, immer näher an die russischen Grenzen heranzurücken, nehmen derweil ihren Fortgang. Parallel dazu erreicht der psychologische Krieg gegen die Russische Föderation, die aller erdenklichen Untaten beschuldigt wird, ein unwahrscheinliches Ausmaß. Schenkt man den Nato-Politikern und den westlichen Medien Glauben, so begeht Rußland „eine Aggression gegen die Ukraine“, „okkupiert die Krim widerrechtlich“, „unterstützt den blutigen syrischen Diktator, der sein eigenes Volk abschlachtet“, und so fort. Bei einem erheblichen Teil der Bevölkerung der westlichen Länder fällt diese Propaganda auf fruchtbaren Boden. Es drängt sich unwillkürlich der Eindruck…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.690 weitere Wörter


Veröffentlicht von: Kurzer am 15.

 

Ein weiterer mutiger und unbeugsamer Kämpfer für Wahrheit und Meinungsfreiheit braucht unsere Unterstützung

Solidarität mit Gerd Ittner

 

Am Sonnabend, dem 12. Mai 2018, seinem 60. Geburtstag, wurde Gerd Ittner in Bretzenheim von der Straße weg verhaftet.

Von Sonnabend bis heute war er in der JVA Rohrbach in Wöllstein in der Sani­täts­abteilung untergebracht. Jegliche Auskunft über seinen Zustand wurde mir verweigert. Heute, am 15. Mai, wurde er in die JVA nach Nürnberg verbracht.

Wie die erst kürzlich inhaftierte Ursula Haverbeck, wie Horst Mahler, Monika Schaefer, Arnold Höfs, Wolfgang Fröhlich und viele andere mehr ist natürlich auch der wortstarke Gerd Ittner den Lügenbaronen ein Dorn im Auge.
Damit die BRD-Besatzungsverwaltung noch ein bißchen länger an den Trögen der Macht bleiben und das Deutsche Volk unterdrücken, ausplündern und entrechten kann, sollen diese aufrechten und charakterstarken Menschen zum Schweigen gebracht werden.

Diese wahrheitssuchenden und -verkündenden Persönlichkeiten widersetzen sich mutig dem sich permanent verschärfenden Denk- und Meinungsverbot und decken friedlich die Lügen auf, die dem Besatzungskonstrukt BRD noch die Existenz sichern. Deshalb werden sie als „Gefährder des öffentlichen Friedens“ etikettiert, in Schauprozessen abgeurteilt und weggesperrt. Sie belegen die angeblich zu geringe Zahl an verfügbaren Gefängniszellen, in denen dann für echte Straftäter wie Mörder, Räuber, Vergewaltiger, Kinderschänder etc. leider kein Platz mehr ist, so daß diese wahren Gefährder in Freiheit und oftmals völlig unbehelligt von der BRD-Justiz ihr Unwesen treiben können.

Bitte unterstützt Gerd Ittner, indem Ihr ihm schreibt. Er benötigt unbedingt Brief­marken, die den Briefen beigelegt werden dürfen.

Die Anschrift lautet:

Gerd Ittner
JVA Nürnberg
Mannertstraße 6
90429 Nürnberg

Wiebke Jung
15. Mai 2018

* * *

Willkommen in der totalen Meinungsfreiheit

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Quelle: http://die-heimkehr.info/deutscher-geist/solidaritaet-mit-gerd-ittner/

— Danke an den Kurzen! —


»Uns Gerd« wird heute 60!  

Gerhard Ittner
(Bild: YouTube-Kanal)

 

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

 Sieg + Heil 

Farben linien

.


Hochgeladen vom Volkslehrer

Am 11.05.2018 veröffentlicht

Am 7.5.2018 wurde die 89-jährige Ursula Haverbeck für Meinungsverbrechen verhaftet. Sie sitzt seitdem im geschlossenen Vollzug der JVA Bielefeld Brackwede gemeinsam mit Mördern, Vergewaltigern und Menschenhändlern ein, die in den kommenden zwei Jah­ren ihre Gesellschaft sein werden.

Wenn Ihr Ursula schreiben wollt, ist hier die Adresse:

Frau Ursula Haverbeck
JVA Ummeln
Umlostrasse 100
33649 Bielefeld

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zum geschichtlichen Hintergrund siehe auch:

.


…as Jews continue to force Deutschland to mistreat its own elderly folk

by Carolyn Yeager

 

THE JEWISH WORLD IS CELEBRATING! The 89-year-old woman they have dubbed the “Nazi Grandma” has finally been incarcerated in a prison in western Ger­many for a two year term. According to Jewish news outlets, Ursula Haverbeck was picked up at her home in Vlotho, North-Rhine Westphalia by police on Monday and taken to the prison at nearby Bielefeld to begin serving her sentence.

I have been informed that her lawyer is already petitioning to have her released on grounds of health.

The laws under which the Federal Republic of Germany (which is a non-Constitutional construct) prosecutes and punishes people like Haverbeck were put in place by the Americans in the late 1940’s as a temporary legal structure until the people were “re-educated” enough to form a new Constitution. Called the ‚Basic Law‘, it installed the findings of the ‚International Tribunal of Major War Criminals‘ and subsequent post-war tribunals carried out by the WWII victor nations as law that supercedes any of the “freedoms” guaranteed to Germans. Under this ‚legal‘ system, non-Germans are given great liberties and protections while the indigenous German people are forced to comply with the multiculturalization and multiracialization, and also subservience to Israel, of their homeland. If they publicly express their disagreement, they are arrested, tried, and jailed.

Continue reading at Carolyn Yeager 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Quelle: Newsletter Carolyn Yeager


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Nun ist es also soweit – es war nicht anders zu erwarten.  Die Lügenpresse geiferte „Ursula Haverbeck auf der Flucht“. Kein anständiger Mensch – schon gar nicht wenn er Frau Haverbeck kennt – käme auf diesen abwegigen Gedanken.

Frau Haverbeck hat vollkommen zu Recht der Staatsanwalt mitgeteilt, daß mit Frist von einer Woche – insbesondere um die Feiertage herum – ein Haftantritt nicht möglich ist. Daruf haben die Erfüllungsgehilfen der jüdischen Hintergrundkräfte nicht reagiert. Frau Haverbeck ist den Wächtern der Lüge ein Dorn im Auge und muß zum Schweigen gebracht werden. Die Lüge soll mit aller Gewalt aufrecht erhalten werden.

Heute wurde Frau Haverbeck von 5 Beamten (2 x in Zivil) aus ihrem Haus verschleppt. Vermutlich wurde sie in die JVA verbracht, die in der Ladung benannt wurde.

Bis genaue Informationen vorliegen kann man versuchen ihr dorthin zu schreiben.

Ursula Haverbeck
Zinnstr. 33
33649 Bielefeld

Benötigen wird sie Briefmarken. Ob…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.306 weitere Wörter


Video von Der Volkslehrer

 

Am 07.05.2018 veröffentlicht

Kommt am Donnerstag, den 10. 5. nach Bielefeld.
Treffpunkt: 13:30 am Bahnhof Bielefeld-Quelle

Für die Wahrheit! Für das Leben!

 

Und wer nicht kommen kann, kann Ursula einen Brief schreiben:

JVA Bielefeld-Senne
HH Ummeln
z. Hd. Ursula Haverbeck
Zinnstr. 33
33649 Bielefeld

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


von H.-P. Schröder

„Diese einfältigen Narren!  
Sie haben versucht,  
die Götter zu entnazifizieren. 
Das ist ihnen nicht bekommen.“
Savitri Devi Mukherji 

Weg II (2)

Canto Mayor 1945

1945 —
als wir zerschlagen wiederkehrten,
aus den Schnee- und Steppenwüsten
und was noch lebte in Ruinen,
sie mit Niedertracht entehrten,
da dachten wir nicht mehr zurück,
sobald wir uns’re Frau’n begrüßten.

Wir erblickten keine Heimat,
das war ein unbekanntes Land,
eines, das wir nie gekannt,
das zu uns aus Briefen sprach:
Der Feind, er hat es abgebrannt.

Es galt die Trümmer wegzuräumen,
es galt die Kraft zu sammeln, aufzuzäumen,
Bomben und Parteien zu entschärfen.
Zukunft mit Geistesgegenwart entwerfen,
denn Kurland, das war nimmermehr,
wo ein ganzes Heer ertrank.
View full article »

Die Überwindung des Christentums


Vorbemerkung:
Der nachfolgende Text beschäftigt sich kritisch mit christlicher Moral und christlichen Einstellungen. Erstellt hat ihn in den Jahren 2013/14 „Etschlichter“, eine für den Volks­erhalt wirkende Aktivisteneinheit in Süd-Tirol.
Die ursprünglich in einer Artikelreihe veröffentlichte Abhandlung wurde zusam­men­ge­faßt … Verweise auf Artikel in Meta­pe­dia wurden anläßlich der Bearbeitung hinzu­ge­fügt.

*

Das Christentum war schon immer ein Charakterzug der Tiroler Gesellschaft. Es gibt kein Dorf ohne eine kleine Kirche oder Kapelle, keine größere Stadt ohne ein Kloster oder einen Dom und es gibt heute noch sehr gläubige Christen in unserem Land. Feiertage wie die Herz-Jesu-Nacht zum Beispiel sind unzer­trennbar in unserem Mythos verwurzelt. Und doch lehnen heutzutage viele das Christentum ab, weil es sich bei­spiels­weise zu konservativ gebärdet, es Ketzer– und Hexenverfolgungen gab, die Institution Kirche durch Kreuzzüge ihre Macht ausbauen wollte u.v.m. Dabei ist die Praxis des Christentums nicht das Hauptübel, sondern das Hauptübel besteht in der christlichen Moral.

Obwohl das Christentum (oder Religion im allgemeinen) von vielen heutzutage abge­lehnt wird, ist die christliche Moral immer noch das vorherrschende Medium bei der Bewertung von Gut und Böse, von Recht und Unrecht, von Falsch und Richtig. Das Bedenkliche dabei ist, daß die christliche Moral lebensfeindlicher nicht sein könnte. Sie ist sogar antievolutionär! Der erste, der dies erkannte, war Friedrich Nietzsche.

Nietzsche wagte es als erster, nicht die Kirche, auch nicht die Kirchengeschichte, son­dern die christliche Moral und deren Wertvorstellung anzugreifen. Mit seiner Philo­sophie hat er diese Moral zersetzt und schlußendlich die tiefgreifende Umwertung der (christlichen) Werte gefordert.

Das Ziel: Die Schwerpunktverlagerung in das Leben — und der Mensch, der sich dessen und seiner bewußt ist. 

Im folgenden […] Text, der sich stark an einen Vortrag von Jürgen Rieger hält, wird zunächst der geschichtliche Hintergrund des Chri­sten­tums kurz behandelt, dann Erscheinungen der christlichen Moral vorgestellt und mit Bibelstellen und Zitaten von bekannten Personen untermauert; letzten Endes werden die geschichtlichen Aus­wir­kungen und der Zweck des Christentums erklärt.  View full article »

Alfred Schaefer – Erster Inquisitionstag


»Rechtssicherheit« – …gab es letztmalig unter Freisler!

(https://www.youtube.com/watch?v=0Y5a3PgHVJ8)

Ende der Lüge

Heute war es nun so weit, die erste Feuerprobe für Alfred Schaefer fand vor dem Amtsgericht in Dresden statt. Der Strafbefehl zur Zahlung von 4500 €  nötigte Alfred keine andere Handlung ab, als diesen nicht für gerechtfertigt zu erachten. Deshalb erfolgte eine Ladung zum heutigen Termin, der mit dem (mutmaßlich) schon vorher festgelegten Urteil „100 Tagessätze je 50,00 €“ endete.

Gegen dieses Urteil wird natürlich Berufung eingelegt. Bis zu einem erneuten Termin vergehen wieder wichtige Tage, Wochen oder Monate, in denen immer mehr Menschen begreifen, welchem Irrsinn die Judikative sich verschrieben hat.

Lesen Sie die Anträge und urteilen Sie!

Ladung Bild

Das Theaterstück – der Volkslehrer betitelte es als „Muppet-show“ – begann mit etwas Verzögerung weil alle Gäste wieder einer besonderen Behandlung unterzogen werden sollten. Aus dem Zuschauerraum war zu vernehmen: „wenn die mal so genau die Invasoren prüfen würden….!“  Zur Last wurde Alfred folgendes gelegt:


Die Staatsanwaltschaft legt lhnen folgenden Sachverhalt…

Ursprünglichen Post anzeigen 42.305 weitere Wörter