Latest Entries »

Unsortiertes — September 2018


Noten1.1

Liebe Kommentatoren!
❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
Bitte schreibt alle Mitteilungen,
die so gaaar keinen Bezug zu einem bestimmten
Artikel oder Thema haben, in diese Rubrik
(oder ins Gästebuch – je nachdem). 

Danke! 
Der Hausdrachen

Noten1.1

Advertisements

Gesucht wird…


An alle Freunde & Leser!

Bei unserem Kameraden Sven Hardenberg II  wird es jetzt ernst: Wie bereits befürchtet und hier schon beschrieben, muß er nun definitiv aus seiner Wohnung in Passau raus… und möchte am liebsten nachPotsdam, jedenfalls aber in den Raum Branden­burg ziehen. View full article »

Das „Recht auf Migration“ sticht alles


MORGENWACHT

Von Kevin MacDonald, übersetzt von Deep Roots (Titelbild vom Übersetzer eingefügt). Das Original The „Right to Migrate” Trumps All erschien am 24. November 2010 im „Occidental Observer“. [Anm. d. Ü.: die Nachveröffentlichung dieser alten Übersetzung erfolgt aus dem aktuellen Anlaß, daß am 10./11. Dezember 2018 in Marrakesch ein „globales UN-Migrationsabkommen“ (Global Compact for safe, orderly and regular Migration) unterzeichnet werden soll. 191 der 193 UNO-Mitgliedsstaaten billigen diese Vereinbarung, nur die USA und Ungarn sind ausgestiegen.]

Das „Center for Immigration Studies“ hat einen Bericht veröffentlicht, Fewer Jobs, More Immigrants, in dem es heißt, daß trotz des Verlusts von einer Million Jobs 13,1 Millionen Einwanderer im letzten Jahrzehnt gekommen sind. Das Einwanderungsniveau blieb gleich, trotz einer enormen Verschlechterung der Jobsituation.

Am vielsagendsten ist, daß 2008 – 2009, inmitten des größten wirtschaftlichen Abschwungs seit der Großen Depression, 2,4 Millionen neuer Einwanderer (legal und illegal) sich in den Vereinigten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.858 weitere Wörter


deutsches-Maedchen.com

Liebe Betrogene, liebe Fehl-Informierte,

nachdem mein Leben sich als ehemalige „linke“ SPD-Wählerin, die sich immer besonders freute, wenn sie Ausländern etwas gutes tun konnte, vor knapp drei Jahren grundlegend verändert hat, denke ich, ist es an der Zeit eine Art „Resümee“ zu schreiben! Wie oben erwähnt, gehörte ich zu jenen Menschen, die sich von so bezeichneten „Rechten“ weit fern gehalten haben. Ich konnte (und wollte) ja noch nicht einmal die Onkels hören, da mir zugetragen wurde, dass es sich bei deren Liedern vor allem um „rechte“ Texte handelte! Ich orientierte mich anstatt dessen lieber an „den Ärzten“ deren Texte sogar heute noch (wo ich zum PÖSEN Lager gewechselt bin) mehr als zutreffend sind – Zumindest in der Summe!

Ich denke, ich mache keinen Fehler, wenn ich Ihnen nun beschreibe, wie mein „Übergang“ von links nach rechts (Zwei Begriffe, die übrigens und nach „näherer Betrachtung“ soviel wert sind wie eine verfaulte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.417 weitere Wörter

Der Raub der Seele


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Man kann die Seele weder sehen noch riechen. Die Seele ist unsichtbar und dennoch vorhanden, sie ist nicht greifbar, doch allgegenwärtig, sie ist mehr als Worte beschreiben können. Sie ist mehr als nur das eigene Bewußtsein. Sie ist das Wesen, der Charakter, der Ausdruck. Zugleich bezeichnet der Begriff der Seele jedoch auch ein Individuen übergreifendes Bewußtsein wie zum Beispiel die Volksseele, die völlig unabhängig vom Einzelwesen über Generationen hinweg existiert. Die Volksseele ist der Träger aller Eigenschaften eines Volkes. Sie läßt das Volk zu einer Einheit und zu einem Ganzen werden.

Daraus entsteht die Frage: Haben wir Deutschen noch eine Volksseele? Die Antwort ist einfach: Die Volksseele wurde zerrissen, ja sogar in Teilen heraus gerissen. Das einst so gerechte, stolze, kluge und philosophische Volk erliegt der Emotionen, dem Haß und der herrschenden Ungerechtigkeit. Manipulationen, welche seit Jahrzehnten an uns vorgenommen werden, lähmen unsere Volksseele, sie wird unterdrückt und ihrer Entfaltung…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.652 weitere Wörter

Klare Worte in Köthen


 

Am 10.09.2018 veröffentlicht
von Sergeant Meinungsfrei2

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 


Danke, daß Du Dich des Themas angenommen hast!
Es ko*** mich derartig an… — Was bildet sich dieser Lackaffe ein? Wieso nennt man diesen Vorgang wohl OrganSPENDE??? (Oder wird das vom Neusprech-Ministerium auch geändert?)

Hier noch ein paar Seiten, die ich mir dazu mal gespeichert hatte:

Die dunkle Seite der Organtransplantation (Alpenparlament)

Die verschwiegenen (seelischen) Leiden von Organempfänger und Organspender (von Initiative…)

Organspende „JA“ oder „NEIN“ – Eine Entscheidungshilfe von Georg Meinecke – PDF (von Impfkritik)

Die verschwiegenen Leiden von Organspender und Organempfänger (von Der Theologe)

…teilweise mit weiteren interessanten Unter-Verlinkungen.

Im wahrsten Sinn des Wortes ‚ums Verrecken‘ wollte ich kein fremdes Organ haben! …und genauso wenig werde ich eins „spenden“. Basta. Soll jeder mit dem klarkommen, was er hat — es besteht kein „Anspruch“ auf eine 2. oder gar 3. Garnitur!

Wehret den Anfängen!“ (Sind wir da nicht längst durch…?)

Sonst wird das der Wahnsinnigen nächster „feuchter Traum“:


Alles, was wir geben mussten“ — Hellywood zeigt’s schon mal…

 

(So, und jetzt müßte ich endlich Pfirsichmarmelade kochen; hat jemand ein Rezept für eine Portion „Lust dazu“…?)

deutsches-Maedchen.com

Liebe Dinger, liebe Sachen,

nun, ich habe schon vor einiger Zeit einmal einen Beitrag über „Transplantation“ gebracht. Wenn Sie diesen gelesen haben, dann wissen Sie vermutlich „wie blutig“ und „menschenunwürdig“ so etwas in der Regel aussieht! Zumal uns ja großflächig verschwiegen wird, dass Transplantationen vor allem dann Sinn machen, wenn der Spender „noch lebt“! Es kommt also anscheinend nicht selten vor, dass im OP ein wahres Blutbad an einem Menschen angerichtet wird, den man für nicht mehr (über)lebensfähig hält, dessen Herz aber noch schlägt! Denn nur „frische“ Organe sind „gute“ Organe“!

Klingt das bestialisch? Ist es auch! Aber dennoch scheint es die Realität zu sein!

Ich muss an dieser Stelle einräumen, dass ich kein Arzt bin und nicht „bestätigen“ kann, dass alles der Wahrheit entspricht! Allerdings bin ich „vieles“ nicht und ich glaube in einer Ebene meines Herzens, dass man „vieles“ auch gar nicht sein MUSS! Nicht um die grundlegenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.057 weitere Wörter


Zu den Besten unter den TeilnehmerInnen wurden gewählt:

 

☻  Miss Achtung — die Respektvollste

☻  Miss Bildung — die Gescheiteste

☻  Miss Brauch — die Traditionsbewußteste

☻  Miss Deuten  — die Seherin

☻  Miss Erfolg  — die Karrierefrau

☻  Miss Fallen — die Pelztierjägerin

View full article »


 

»Die nationalsozialistische Anschauung ist weder „rechts“ noch „links“, sondern versteht sich als eine breitangelegte Volksbewegung im Sinne eines „sozialen Nationalismus“ und zielt auf Einbeziehung möglichst aller Bevölkerungsschichten des Volkskörpers zum Wohle aller Volksangehörigen ab.«

(aus: https://de.metapedia.org/wiki/Nationalsozialismus#Wesen)

deutsches-Maedchen.com

Liebe Linke, liebe Rechte,

Sie alle wissen es: Es gibt „ganz offenkundig“ linke und rechte Menschen! Und „ganz offenkundig“ sind die Linken gut und die Rechten böse!

So weit so schockierend! Nun, weil ich ein überwiegend „friedliebender“ Mensch bin, der seit zwei Jahren, einsam vor sich hinschreibt, weil er eben genau einen Krieg, eine Spaltung oder UNRECHT vermeiden möchte und dem es vor allem UM DIE WAHRHEIT geht (den Begriff Wahrheit dürfen Sie in diesem Fall guten Gewissens sowohl auf die Gegenwart, als auch auf die „Vergangenheit“ beziehen), möchte ich diesen beiden Begriffen nochmals etwas tiefer auf den Grund gehen. Denn schließlich möchte ja jeder von uns wissen, wo er nun steht und WARUM er entweder gut oder böse ist! Also los geht’s.

Der Begriff „Rechts“ bezieht sich inzwischen und „insgesamt“ auf folgende Menschen:

  • Menschen, die in ihrem Land lieber unter ihres Gleichen bleiben möchten. Vielleicht weil sie der…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.085 weitere Wörter


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Rostock, Hoyerswerda, Sebnitz, Cottbus, Chemnitz, was haben diese Städte gemeinsam? Lügen, Nazis verlogene, dummdreiste Politiker. Was im Mainstream an Lügen dem deutschen Restvolk präsentiert wird, macht schon fassungslos. Was aber die Politiker daraus machen, ist eine Kampfansage, nein, eine Kriegsdrohung gegen das deutsche Volk. Kretschmer, der sächsische Ministerpräsident, ein naiver Görlitzer, der nie dem Staat irgendeinen Nutzen gebracht hat, egal ob in Form von Steuern oder durch Hände Arbeit. Nach der Schule ab zu den „Jungen Christdemokraten“. Dort „studierte“ er. Die Karriere in der CDU war nun aufgezeigt. Sein familiärer Bekanntenkreis nicht auf der schwarzen, sondern auf der roten Seite. Während die „rote Seite“ ihm argumentativ haushoch überlegen war, äußerte er stets naive und vollkommen realitätsferne Thesen, in dem er sich an die BRD-Demokratie klammerte, wie ein Äffchen an seine Mutter.

Was er am Donnerstag in die Kamera des Mainstream sinngemäß faselte “…Wir sind der Staat und wir üben…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.401 weitere Wörter


Da konnte sich der „deutsche Arbeiter“ so etwas noch leisten…

"Neues Europa"

Ursprünglichen Post anzeigen