Latest Entries »

Unsortiertes — Juli 2017


Noten1.1

Liebe Kommentatoren!
❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
Bitte schreibt alle Mitteilungen,
die so gaaar keinen Bezug zu einem bestimmten
Artikel oder Thema haben, in diese Rubrik
(oder ins Gästebuch – je nachdem). 

Danke! 
Der Hausdrachen

Noten1.1

Jahrestreffen 2017


 

Liebe Freunde!

Der kalendarische Sommer beginnt bald und es ist mal wieder an der Zeit, unser „traditionelles“ Jahrestreffen zu planen.

Unser zwangloses „Sommerfest“ ist auch für interessierte Neue – welche hiermit herzlich eingeladen sind – die Gelegenheit zu einem persönlichen Kennenlernen.

Das Treffen soll wieder an einem Samstag im August – ich schlage vorab den 12. oder 26. vor – stattfinden. Der genaue Termin wird sich an der Teilnehmer-Mehrheit ausrichten.

Ich bitte Euch daher um rege Interessens­be­kundungen in der Kommentar­abteilung*.
Näheres wird dann wie bisher per­sönlich bzw. via E-Mail (bitte unter einer gültigen Adresse schreiben!) ab­gesprochen.

Wäre schön, wenn sich unser Kreis erneut um ein paar „Gleichgesinnte“ erweitern würde…

Euer Hausdrachen   

 

*Wer’s lieber noch „diskreter“ hat, kann sich anmelden unter: NaWerWohl@gmx.net
 linie-0291

.

 

 

Videoblog Folge 12: Die Holzbank des Grauens


»Holzbänke gegen Holzköpfe!«

 
Laut Pinocchio-Medien und andere „Experten“ habt ihr also:

  • nicht einen Aussichtspunkt verschönert, sondern Revier markiert;
  • nicht ein Geländer erneuert und vor allem: gesichert, sondern einen Zaun errichtet („Ein neuer Zaun…“);
  • und das alles nicht zum Gemeinwohl, sondern zum Verderben des „Ausblicks in die Zukunft“. (Wer weiß, vielleicht wird diese kleine Idylle dereinst offiziell so benannt… wenn diese „rechten Schande“ erst radikal getilgt ist.)

Ja, bei solchen Begriffsakrobaten kann man schon „Bauchschmerzen“ bekommen…

 

Warum entfernt diese scheinheilige „Dorfgemeinschaft“ nicht einfach ihre eigene Plakette wieder? Wäre doch konsequent – sie haben die Bank nunmal nicht errichtet – und auch billiger als diesen bösen, eingebrannten Schriftzug mühsam abzuschleifen oder die ganze Lehne zu erneuern und selbst damit brillieren zu wollen. Jahr(e/zehnte) lang hat man diesen schönen Platz vollkommen desinteressiert verrotten lassen — und plötzlich fühlen sich alle irgendwie zuständig. Gibt wahrscheinlich ’nen ordentlichen Schluck aus der Pulle »Kampf gegen Rechts«. (Nein, für ’nen Orden von Muddi reicht’s noch nicht!) Dafür ist immer Geld da.

Gott, wie mir diese Gutmenschenwelt zuwider ist…

Dieser kompetenzfreie, rosa-behemdete Bürgermeister (im WDR-Bericht) – der den erweiterten Zentralrat zu Hilfe rufen muß(!) – macht ja schon von seiner äußeren Erscheinung und Gestalt her den Eindruck eines geborenen Bücklings… Welche „ehrenwerte Gesellschaft“ wählt sich sowas zum Häuptling?

 

Nun denn. Ich will das ja eigentlich nur rebloggen — und nicht einen ganzen Aufsatz dazu schreiben:

Der dritte Blickwinkel

Dailymotion- Kanal:
http://www.dailymotion.com/derdritteblickwinkel

Vimeo-Kanal:
https://vimeo.com/derdritteblickwinkel

Rutube-Kanal:
https://rutube.ru/video/person/1434327/

In dieser Wiedergabeliste findest Du alle meine Videoprojekte chronologisch geordnet. Angefangen mit den Folgen meines Videoblogs „Der dritte Blickwinkel“, anschließend die Videos zu meinem Projekt „Multikulti trifft Nationalismus“, welches ich mit Nana Domena betreibe: https://www.youtube.com/watch?v=tYORmWFgnFk&list=PLAJgP2NucAy_OE3RDizlXziwni7yPT0bi
————————————————————-

Liebe Mitstreiter,

man merkt, daß sich das Sommerloch breit macht. Während sexuelle Übergriffe sogenannter Migranten an der Tagesordnung stehen, und linke Gewalt immer hemmungsloser ausufert, hat der Staatsfunk nichts besseres zu tun, als über eine Gruppe von heimatverbundenen Deutschen zu hetzen, die eine marode Bank und ein Geländer instand gesetzt haben. Hier nun die Antwort vom Freundeskreis Rhein-Sieg zu der angestoßenen Hetzkampagne.

Kontakt zum Freundeskreis Rhein-Sieg:
Facebook: https://www.facebook.com/FreundeskreisRheinSieg/
e-Postadresse: fkrs@gmx.de

Bitte teilen und verbreiten!

Du möchtest keine Folge verpassen? Dann abonniere meinen Kanal oder schau auf meinen WordPress-Blog. Alle Videos werden dort parallel chronologisch gelistet.
—————————————————————
Der dritte Blickwinkel Blog: https://derdritteblickwinkel.wordpress.com/

Der dritte Blickwinkel Facebook: https://www.facebook.com/Der-Dritte-Blickwinkel-222339254641470/

Multikulti…

Ursprünglichen Post anzeigen 27 weitere Wörter


»…ein Bündnis, „welches ein Sammelbecken für verschiedenste rechtsextremistische Gruppierungen und Einzelpersonen ist“.«

Na, ganz klar! Linke Parolen, linke Agitation, linke Symbolik, linke Vermummung, linke Gewalt, … — aber lauter „Nazis“!

Je linker, desto rechts — oder was? (Nicht, daß Sarah Wagenknecht demnächst noch als „Neonazi“ auftritt…)
Unglaublich, was heute alles unter „Rechtsextremismus“ verkauft wird. (Ob diese „Antikap“ auch im Fadenkreuz der Anetta Kahane steht…?)

 

 

Schöne neue – postfaktischeMerkel-Welt! Behaupte einfach irgend etwas, und schon ist es „wahr“. Begriffe wie Fakten & Beweise setzt das Neusprech-Ministerium auf die Liste der auszusondernden Wörter.
Der feuchte Traum aller Lügen-Journaille — und das „natürliche“ Ende aller Fake-News, die nur noch als Schlagwort von „Verschwörungstheoretikern“ in der Erinnerung herumgeistern…

Aber von Anfang an:

Indexexpurgatorius's Blog

>>Nun wird klar, dass sich tatsächlich Neonazis unter die hauptsächlich eher linken Demonstranten gemischt haben. Thüringen24 liegen exklusiv zwei Bestätigungen von rechtsextremen Gruppen vor, dass ihre Mitglieder sich an den Anti-G20-Protesten beteiligt und zum Teil auch Sympathien für die gewalttätigen Ausschreitungen haben.

Laut dem rechtsextremen „Antikapitalistischen Kollektiv“ (AKK) hätten „mehrere Gruppen“ an den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg teilgenommen. Beim AKK handelt es sich laut dem baden-württembergischen Verfassungsschutz um ein Bündnis, „welches ein Sammelbecken für verschiedenste rechtsextremistische Gruppierungen und Einzelpersonen ist“. <<

Schön und gut, aber der AKK ist auch der 1977 gegründete Arbeitskreis des AStA und UStA, in welchen Linksterroristisches Gedankengut Anerkennung findet und man Gewaltauswüchse organisiert und leitet. (Sagt zumindest Wikipedia)

>>Jedoch berichtet ein Journalist im Interview mit dem SWR, dass er „mehr als 70 Mitglieder von rechtsradikalen Organisationen zweifelsfrei identifizieren“ konnte. Auch die Hamburger Morgenpost berichtete von rechten Parolen aus Reihen der Randalierer.<<

Doch anhand was…

Ursprünglichen Post anzeigen 281 weitere Wörter

National-Socialism Set to Music


…danke!

Hitler-Smilie1

 

"Neues Europa"

Source: http://www.renegadetribune.com/national-socialism-set-music/

By Mike Walsh

The Bayreuth Festival symbolises Europe’s centuries old struggle for its existence. Richard Wagner, (1813 – 1883) the great German composer, chose Bayreuth for a number of sound reasons. Primarily, the maestro believed that his unique works should not share the same stage with the music of others. The Bayreuth Festival was destined to showcase only Wagnerian epics.

Attracting funding to finance the project was problematic. The Bayreuth Festival was unlikely to be other than an unfulfilled dream. Finally, the almost estranged King Ludwig II of Bavaria stepped in and provided the necessary resources. Bayreuth theatre was finally opened in August 1876 much to the relief of the great German composer and others who shared his vision. The first performance was Das Rheingold.

Artistically the pioneering venture was a fabulous success. It would be difficult to identify a single head of state, let alone…

Ursprünglichen Post anzeigen 905 weitere Wörter


von Gerhard Wisnewski

veröffentlicht am 18.07.2017

Den Deutschen wird das Steuer aus der Hand genommen: In 20 Jahren dürfen wir nicht mehr selbst­stän­dig Auto fahren, prophezeite von der Öffentlichkeit weitgehend unbe­ach­tet Bundeskanzlerin Merkel der deutschen Autonation. Was eigentlich ein Medien-Hammer hätte werden müssen, ging sang- und klanglos unter. Die Sensationsnachricht versickerte einfach im Mainstream — mitten im Wahljahr 2017 ist das eine weitere Merkel-Ohrfeige für die Deutschen, die besten Autobauer und leidenschaftlichsten Auto­fahrer der Welt…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Indexexpurgatorius's Blog

Bürgerproteste sind am Freitag in Rom und Treviso gegen die Unterbringung von Asylwerbern ausgebrochen. Zu Krawallen kam es in einem römischen Vorstadtviertel gegen den geplanten Einzug von rund hundert Flüchtlingen in eine ehemalige Schule, die in ein Aufnahmezentrum umgewandelt worden war.

Die Demonstranten warfen Stühle in Richtung der Ordnungshüter, die mit Knüppelschlägen reagierten und den Eingang frei räumten. Die 250 Familien, die im Vorort leben, hatten schon seit Tagen gegen Pläne des Polizeichefs protestiert, 100 Flüchtlinge in der Ex-Schule unterzubringen. Sie warnten vor einer „Flüchtlingsinvasion“, die zu erheblichen Sicherheitsproblemen in dem ohnehin schon benachteiligten Vorort Casale San Nicola führen könnte.

Ein Bus mit etwa 20 Migranten erreichte trotz Blockadeversuchen die ehemalige Schule. Die Demonstranten schrien den Menschen Hassparolen und Beleidigungen entgegen, warfen mit Steinen Stühlen und Flaschen.

„Wir machen keinen Schritt zurück“, sagte der Präfekt Franco Gabrielli.
Anders entschieden die Behörden in Quinto di Treviso. Dort wurden etwa 100 Asylwerber…

Ursprünglichen Post anzeigen 174 weitere Wörter


„Der Kern unseres zur Zeit geltenden Arbeitszeitgesetzes stammt aus dem Jahr 1938“

– da liegt der Hund begraben: ein „Nazi-Gesetz“! Das muß natürlich weg. Genau wie im Strafgesetzbuch die „Mord- & Totschlag“-Paragraphen, die – nebst „niedere Beweggründe“ – Erfindungen der „Nazis“ sind.

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“
Friedrich Nietzsche

Schlimm, dieses „menschenverachtende“ Regime damals…

…und jetzt — wo sind wir heute – fast 80 Jahre später – angelangt?

Die Tretmühle


(aus: Raubstaat England)

 

Indexexpurgatorius's Blog

Mehr Zuwanderung von bis zu 6 Mio Invasoren? Die PKW Maut? Höhere Steuersätze?
Ja, das braucht die BRD auch dringend, doch wenn es nach der CDU und der FDP geht, dann braucht es mehr Wachstum der Wirtschaft, längere Arbeitszeiten und vor allem niedrigere Löhne.

Symbolbild

Es ist ein nur kleiner Absatz im Koalitionsvertrag von CDU und FDP. Unter der Überschrift „Arbeit“ formulieren die beiden Parteien in wenigen Sätzen ihr Vorhaben, die Arbeitszeiten zu flexibilisieren.

Konkret geht es vor allem um zweierlei: zum einen um die gesetzlichen Vorgaben für die sogenannte Tages-Höchstarbeitszeit, zum anderen um die arbeitsrechtlich vorgeschriebene Mindestruhepause.

Zurzeit schreibt das bundesweit geltende Arbeitszeitgesetz vor, dass Arbeitnehmer eine Arbeitszeit von acht bis maximal zehn Stunden pro Tag in der Regel nicht überschreiten dürfen. Zudem gibt es eine Mindestruhepause, die beachtet werden muss. Das heißt: Nach Feierabend haben Beschäftigte einen Anspruch auf eine ununterbrochene Ruhezeit von elf Stunden.

„Dieses deutsche Arbeitszeitgesetz…

Ursprünglichen Post anzeigen 120 weitere Wörter


Mehrere Hundert Demonstranten aus dem AfD- und Pegida-Umfeld empfingen Bundesjustizminister Heiko Maas gestern mit Trillerpfeifen sowie „Volksverräter“- und „Hau ab“-Rufen zu einem Vortrag über „Fake News und Hetze im Internet“.

Ein Auftritt von Bundesjustizminister Heiko Maas ist in Dresden von lautstarken Protesten begleitet worden.

Mehrere Hundert Demonstranten aus dem AfD- und Pegida-Umfeld empfingen den SPD-Politiker gestern mit Trillerpfeifen sowie „Volksverräter“- und „Hau ab“-Rufen zu einem Vortrag über „Fake News und Hetze im Internet“.

___________________________________


von saxon8027

veröffentlicht am 17.07.2017

Heiko Maas kam nach Dresden und wurde in der Hauptstadt des Widerstandes würdig empfangen! Er vermied selbstverständlich jeden Kontakt zum Volk und huschte unter Polizeischutz durch einen Hintereingang* in die Ballsportarena, in der er dann einen Vortrag darüber hielt, wie die Meinungsfreiheit des deutschen Volkes in Zukunft weiter beschnitten wird.

___________________________________

 

Auf Transparenten wurde Maas von Demonstranten „Gesinnungsjustiz“ vorgeworfen. Als Zeichen des Protests trugen einige von ihnen Binden mit „Stasi 2.0“ um Hals oder Kopf. Die Polizei war mit rund 250 Beamten im Einsatz, View full article »

"Neues Europa"

In honour of the 130-th birthday of Vidkun Quisling

Source: the book Heroes of the Reichby Michael Walsh

An excellent PDF version of the article at Barnes Review

By Michael Walsh

You will be my historical witness. The day will come when I will need it,” said the Norwegian Prime Minister Vidkun Quisling to his secretary, Franklin Knudsen. The national leader’s words were spoken with great solemnity as the two men sat in a room of Oslo’s Grand Hotel on the 18* April 1940. Nine days earlier their country had fallen to the forces of the Third Reich, victims of a conspiracy masterminded by England’s unelected leader Winston Churchill.

Churchill’s aim, to cut Germany’s essential ore lifeline, was yet another of his acts of war against a non-belligerent neutral country. The conspiracy was later exposed by his ally. Prime Minister Paul Reynard of France: “Churchill came to…

Ursprünglichen Post anzeigen 12.772 weitere Wörter


In dieser Rede erläutert Adolf Hitler die Entwicklungen der geplanten Röhm-Revolte und rechtfertigt das harte Durchgreifen zum Schutze des jungen nationalsozialistischen Staates und des deutschen Reiches.

*

Folgender Text ist eine Quellenwiedergabe. Unter Umständen können Rechtschreibfehler korrigiert oder kleinere inhaltliche Fehler kommentiert worden sein. Der Ursprung des Textes ist als Quellennachweis angegeben.

 

Abgeordnete, Männer des deutschen Reichstags!

 

Im Auftrage der Reichsregierung hat Sie der Reichstagspräsident Hermann Göring heute zusammengerufen, um mir die Möglichkeit zu geben, vor diesem berufensten Forum der Nation das Volk über Vorgänge aufzuklären, die als eine ebenso traurige wie war­nen­de Erinnerung in unserer Geschichte für alle Zeiten fortleben mögen.

Aus einer Summe sachlicher Ursachen und persönlicher Schuld, aus menschlicher Unzulänglichkeit und menschlichen Defekten entstand für unser junges Reich eine Krise, die nur zu leicht von wahrhaft vernichtenden Folgen für eine absehbare Zukunft hätte werden können. Ihre Entstehung und Überwindung vor Ihnen und damit vor der Nation nahezulegen, ist der Zweck meiner Ausführungen. Ihr Inhalt wird ein rückhaltlos offener sein. Nur im Umfange mußte ich mir Beschränkungen auferlegen, die bedingt sind einerseits durch die Rücksicht auf die Interessen des Reiches, andererseits durch die Grenzen, die durch das Gefühl der Schande gezogen werden.

Angefangen bei den alten, treuen und unerschütterlichen Kämpfern unserer Bewegung wie zu den neugewonnenen Millionenmassen unserer Arbeiter stellen sie das gesunde Element unseres Volkes dar. Sie alle sind gerecht und innerlich anständig geblieben. Millionen von ihnen kämpfen auch heute in Deutschland bitter und schwer um ihr kärgliches tägliches Brot.
Hunderttausende an Bergarbeitern verdienen kaum das Notwendigste zum Leben. Hunderttausende andere waren bereit, ihren Arbeitsplatz mit noch ärmeren Volks­ge­nos­sen zu teilen. Und wir alle leben dennoch in der Zuversicht und im Glauben an den neuen Staat. Von Millionen schwer arbeitenden […] Menschen mußten wir Opfer fordern zur Rettung anderer deutscher Lebensstände. Und wir haben die Opfer gegeben. Das Wort „Deutsche Volksgemeinschaft“ hat gerade in den ärmsten Söhnen unseres Volkes seine erhabenste Verklärung gefunden. Millionen von Frauen, die lieber an diesen neuen Staat opfern, arbeiten und beten für ihn. Sie empfinden in ihrem natürlichen Instinkt seine Mission der Erhaltung unseres Volkes, dem sie selbst in ihren Kindern das lebende Unterpfand gegeben haben.
Hunderttausende von Mitgliedern unserer früheren bürgerlichen Gesellschaft, die bemü­hen sich, im neuen Staat den Weg zum deutschen Volk zu suchen und zu finden. Unzähligen erscheint ein neues Leben erschlossen, der Arbeit und das ewigen Streben und Ringen als höheres Ziel gesteckt. Wer das Glück hat, in dieses Volk hinein­zu­kom­men, der wird selbst erfaßt und getragen sein von der Welle des grenzen­lo­sen Ver­trau­ens und der durch nichts zu erschütternden Zuversicht, mit der sie alle am neuen Deutschland hängen.

Dieser positiven Welt des Deutschtums, der Verkörperung der wirklichen Werte unseres Volkes, steht freilich auch eine kleine negative Welt gegenüber. View full article »



von Tagesschlau

 

…am besten gefällt mir sein Dialekt! Smilie by GreenSmilies.com

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~