Latest Entries »

Unsortiertes — August 2016


Noten1.1

Liebe Kommentatoren!
❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
Bitte schreibt alle Mitteilungen,
die so gaaar keinen Bezug zu einem bestimmten
Artikel oder Thema haben, in diese Rubrik
(oder ins Gästebuch – je nachdem). 

Danke! 
Der Hausdrachen

Noten1.1


Ungeachtet der sonstigen Vorbehalte gegenüber Ulfkotte finde ich diesen Vortrag ganz interessant. Als langjähriger (ehemaliger) „Mainstream-Insider“ erzählt er aus eigener Erfahrung (Respekt an dieser Stelle für seine „Schonungslosigkeit“ gegen sich selbst), wie das im einzelnen so funktioniert bei der Lügenpresse — die politische Gleich­schal­tung und wie man Journalisten „auf Linie“ bringt.

Einblicke in den gigantischen Lügenapparat der „demokratischen Wertegemeinschaft“:

* * * *

DIE GROSSE LÜGE – MIT MILLIARDEN GEKAUFT


VORTRAG vom 03.11.2015

Aus der Videobeschreibung: View full article »

Asylanten: Die Rechnung für den Willkommenskult


Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

Von Michael Brückner

Mit Milliardenspritzen will die Bundesregierung im Wahljahr 2017 die finanziellen Folgen des Flüchtlings-Tsunamis kaschieren. Doch danach wird uns die Rechnung für den gutmenschlichen Willkommenskult präsentiert – zunächst in der gesetzlichen Krankenversicherung.

rapaDie Krankenkassen brauchen wieder einmal Geld. Mindestens 1,5 Milliarden Euro fehlen in ihren Kassen. Einer der Haupt-Kostentreiber sind die Folgen des Flüchtlings-Tsunamis. Mittlerweile haben weit über 1,5 Millionen Migranten Anspruch auf ärztliche Versorgung in Deutschland. Natürlich haben Sie nie einen Euro in das deutsche Gesundheitssystem eingezahlt.

Und da es eben nicht hochqualifizierte Ingenieure und Fachärzte, sondern zu über 70 Prozent Ungelernte sind, die vor allem in die Bundesrepublik strömten, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sich an dieser weitgehenden Gratis-Versorgung viel ändern könnte.

Um das Finanzloch im Wahljahr zu stopfen, erhalten die Krankenkassen auf Beschluss der Bundesregierung eine Finanzspritze von 1,5 Milliarden Euro aus dem Gesundheitsfonds. Damit mögen sich die politisch Verantwortlichen zwar über den Wahltag retten…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.138 weitere Wörter

​Liebes deutsches Olympiateam


Liebes deutsches Olympiateam … was habt ihr denn für Vorstellungen?

Wir leben doch nicht im Jahr 1936! — Tztztz…

Im ernst: deren Nichtanwesenheit gereicht euch mehr zur Ehre, als das ein Vertreter dieser Heuchler je könnte. — Ihr schafft das! Auch ohne Merkel.

Darauf könnt ihr heute schon stolz sein: Immerhin wandelt Ihr dadurch in den Fußstapfen des großartigen Jesse Owens!

Watt dem een sin Roosevelt

Owens: „Hitler didn’t snub me – it was FDR who snubbed me. The president didn’t even send me a telegram.“

 

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

bei allem Respekt, aber Ihr glaubt doch wohl nicht allen Ernstes, dass sich die „Königin“ Europas auch nur im Geringsten um Deutschland, deutsche Interessen, das eigene Volk, geschweige denn seine Olympiamannschaft kümmern würde. Frau Merkel interessiert das alles nämlich überhaupt nicht.

Sie hat einen Auftrag und den erfüllt sie bravourös.
Sie regiert gegen das eigene Land und das eigene Volk. Anders ist ihre Politik nicht zu bewerten. Und das ist ein Faktum!
Wenn aber von Deutschland aus eine „Flüchtlingsmannschaft“ an den Olympischen Spielen hätte teilnehmen dürfen, dann wären mit absoluter Sicherheit alle Merkels, Gabriels, Gaucks und Künasts angereist, allerdings nicht ohne dass Frau Merkel den „Flüchtlingen“, die vorher medienwirksam in die Hand gedrückten Deutschlandfahnen aus den Händen gerissen hätte, um sie dann verächtlich ins brasilianische Publikum zu werfen!
Ich drücke Euch persönlich weiterhin die Daumen und wünsche Euch viel Erfolg!
Kein Teil des Systems!
Tim K.

Deutsches Olympia-Team ist sauer…

Ursprünglichen Post anzeigen 2 weitere Wörter

IV. RPT am 13. August 2016


Bilder von der „Ortsbegehung“

(einzeln anklicken = vergrößern)

Hier vorab nochmal das Video zum Vergleichen…zwinkernde-smilies-0002.gif von smiliesuche.de

* * * * * * * *

Zeppelinfeld & -Tribüne 

SAM_0597

*

SAM_0598
* View full article »


von Gerhard Wisnewski

(Video)

Als ich in meinem letzten Artikel die berüchtigte Amadeu Antonio Stiftung (AAS) in die Nähe eines Verfassungsschutzes gerückt habe, konnte ich es selbst kaum fassen. Dabei lag ich genau richtig: Im Stiftungsrat der AAS sitzt niemand Geringerer als der Chef des Thüringischen Verfassungsschutzes, Stephan Kramer. Die Stiftung ist damit eine Tarnorganisation des deutschen Inlandsgeheimdienstes.

Stephan Kramer — Ex-Generalsekretär des Zentralrates der Juden

Bereits in meinem letzten Artikel über die Amadeu Antonio Stiftung vermutete ich eine gewisse Nähe der Organisation zu den Geheimdiensten. Dabei war ich immer noch nicht nahe genug dran. Denn was ich mir nicht hatte träumen lassen: Die Vorsitzende Anetta Kahane ist als (Ex-)Geheimdienstlerin in der Stiftungsführung nicht alleine. Neben ihr sitzt Stephan Kramer, der Präsident des Thüringischen Verfassungsschutzes, als »Stiftungsrat«. Der langjährige Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland und heutige Chef des Berliner Büros des European Jewish Congress bekam den Job Ende 2015. Am 19. November 2015 wurde Kramer vom Thüringischen Innenminister Holger Poppenhäger (SPD; mit Doktortitel) als neuer Verfassungsschutz-Chef präsentiert.

Also in etwa, als auch Heiko Maas‘ (SPD) neue Kampagne gegen »Hasskommentare« im Internet begann — mit Hilfe der Amadeu Antonio Stiftung (AAS). Sein Amt beim Verfassungsschutz in Thüringen trat Kramer am 1. Dezember 2015 an.

Vom Verfassungsschutz kann man viel lernen…

Nun ist es ein weiterer Skandal, eine Stiftung als »gemeinnützig« zu bezeichnen View full article »


Zwei (engl.) Videos zu Donald Trump:
David VoseTHE DONALD TRUMP JEWISH CONNECTION
Brother Nathanael:  Trump’s Deck Of Jewish Cards
Aber um den geht es nicht hauptsächlich…

MORGENWACHT

Donald Trump Donald Trump

Von Andrew Joyce, übersetzt von Deep Roots. Das Original Reflections on Jewish Intermarriage into Native Elites“ erschien am 26. Oktober 2015 im „Occidental Observer“. [Anm. v. Lichtschwert: Dort ist dieser Artikel inzwischen entfernt worden; hier auf „The Truthseeker“ gibt es ihn aber noch, wenngleich mit einem anderen Titelbild, das ich für meine Nachveröffentlichung hier übernommen habe; das ursprüngliche aus dem „Occidental Observer“ habe ich weiter unten im Text verwendet.]

„Ich möchte meiner jüdischen Tochter danken. Ich habe eine jüdische Tochter. Dies war nicht geplant, aber ich bin sehr froh, daß es passiert ist.“

Donald Trump, Februar 2015.

Während unter den Weißenfürsprechern die Diskussion um die Kandidatur von Trump weitergeht, ist es mir nicht entgangen, daß die vielleicht hartnäckigste Kritik an Trump aus unseren Reihen seinen starken Verbindungen zu Juden gilt, insbesondere seinen familiären Bindungen an jüdisches Blut. Da ist sicherlich etwas dran. Trumps Tochter Ivanka hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.466 weitere Wörter


…ganz nach dem Motte: Lerne klagen, ohne zu leiden!

MORGENWACHT

Limerick: Thomond Bridge und King John’s Castle. Limerick: Thomond Bridge und King John’s Castle.

Von Andrew Joyce, übersetzt von Deep Roots. Das Original The Limerick “pogrom”: Creating Jewish victimhood erschien am 17. März 2012 im Occidental Observer. (Bild vom Übersetzer eingefügt.)

Ein sehr seltsamer Artikel ist in der Ausgabe vom 14. März der britischen Daily Mail erschienen (Goldman Sachs’ touch of darkness), ein Kommentar zu Greg Smith’s kürzlicher Anklage von Goldman Sachs’ Kultur der Habgier und der Kundenausbeutung. Der fragliche Artikel wurde von einem Alex Brummer geschrieben, einem Journalisten, der sowohl für die Daily Mail als auch für den in London ansässigen Jewish Chronicle schreibt. Brummers Spezialität sind, wie es scheint, wirtschaftliche Angelegenheiten, und er hat eine Anzahl seltsamer Argumente in Bezug auf die jüngsten Enthüllungen, daß Goldman Sachs seine Kunden eine Zeitlang als „Muppets” bezeichnet hat. Der Artikel beginnt mit der Aussage, daß der Bank nach einer Serie von Skandalen „während und…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.326 weitere Wörter


Aus dem Buch: Wofür kämpfen wir? – Personalamt des Heeres

Das ganze Werk zum Anhören
(dieser Teil ab 3:06:33)

 

Kapitel 26 – WOFÜR WIR KÄMPFEN

 

Warum ist die nationalsozialistische Weltanschauung das den Offizier verpflichtende innere Gesetz?

Weil sie dem deutschen Wesen entspricht. Sie gibt dem deutschen Menschen und dem deutschen Volke das Gesetz, seiner Art entsprechend zu leben und damit die ihm vom Schöpfer der Welten gestellte Aufgabe zu erfüllen. Deshalb kämpfen wir für die nationalsozialistische Weltanschauung.

Es ist zunächst notwendig, den Begriff Weltanschauung zu klären. Wir hören immer wieder: „Dieser Krieg ist ein weltanschaulicher Krieg“, d. h. der Kampf auf den Schlachtfeldern ist nur der sichtbare Ausdruck für das Ringen gewaltiger, geistiger Kräfte, die wir als Weltanschauung bezeichnen. Weltanschauung ist zunächst, wörtlich genommen, ein Anschauen der Welt. „Schauen“ bedeutet aber im deutschen Sprachgebrauch nicht nur „sehen“, bedeutet auch innere Schau, geistige Schau, heißt sich Gedanken machen über Sinn und Zweck des Lebens, über die inneren Gesetze, nach denen sich das Leben des einzelnen und des Volkes abspielt, heißt die wesensbedingten geistigen und seelischen Kräfte erkennen, die gestaltend und bewegend wirken.

Der Führer:

„Schon im Worte ‚Weltanschauung‘ liegt die feierliche Proklamation des Ent­schlusses, allen Handlungen eine bestimmte Ausgangsauffassung und damit sichtbare Tendenz zugrunde zu legen. Eine solche Auffassung kann richtig oder falsch sein. Sie ist der Ausgangspunkt für die Stellungnahme zu allen Erschei­nun­gen und Vorgängen des Lebens und damit ein bindendes und verpflichtendes Gesetz für jedes Wirken. Je mehr sich nun eine solche Auffassung mit den natürlichen Gesetzen des organischen Lebens deckt, um so nützlicher wird ihre bewußte Anwendung für das Leben eines Volkes sein.“ (Reichsparteitag 1933 in Nürnberg.)

Deshalb muß gerade hierüber unter den Führenden eines Volkes – und dies betrifft den Offizier im Kriege ganz besonders – Klarheit und Einheit herrschen und der unumstößliche Wille, für diese Klarheit und Einheit sich einzusetzen bis zum Letzten. Kompromisse zuzulassen, liegt nicht im Wesen einer Weltanschauung. Wer Zugeständnisse wünscht oder auch nur zu bequem ist, sich zur letzten Klarheit durchzuringen und die notwendigen Folgerungen für die eigene Lebensführung zu ziehen, muß im Kampf der Weltanschauungen unterliegen. Versagt hierin die Führungsschicht eines Volkes, so ist es um dieses Volk geschehen. Besonders der deutsche Mensch mit seiner zu großen Offenheit für alles Fremde läuft dann Gefahr, den Weg zu sich selbst nicht zu finden und fremden Einflüsterungen zu erliegen. Sich nach fremden Gesetzen richten, heißt aber unfrei werden und führt in letzter Konsequenz zum Untergang. View full article »


Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

§ 129
Bildung krimineller Vereinigungen

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Weiter….

„AN Göppingen“-Prozess: BGH hebt Urteile im §129-Verfahren auf!

19 durchsuchte Wohnungen, 19.000 Seiten Ermittlungsakten, über 120 Zeugenbefragungen, 45 Prozesstage und für zwei der Angeklagten 18 Monate Untersuchungshaft. So gestaltete sich der in Baden-Württemberg bis dato langwierigste politische Prozess gegen volkstreue Deutsche vor dem Landgericht Stuttgart.
Der Hauptanklagepunkt: Bildung sowie Rädelsführerschaft in einer kriminellen Vereinigung (§129 StGB).

Während zwei der Angeklagten von Beginn an mit dem System paktierten und sich reumütig und schuldbewusst gaben, um einer Haftstrafe zu entgehen, blieben die zwei anderen Angeklagten standhaft bis zum letzten Verhandlungstag am 13. August 2015.

Sie waren es auch, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 670 weitere Wörter


Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

Daß man jetzt alle Schuld der Ausrottung und Vernichtung des deutschen Volkes mit samt seiner Kultur, Bildung und Sitten nur auf die BRD-Regierung schieben kann, ist so nicht ganz richtig. Der jüdische Bolschewismus hat sich nämlich bis ins kleinste Glied der Organisation der BRD durchgefressen. Nicht nur das es Judenvereine zur Zensur der Deutschen und ihrer Meinungsäußerung gibt; die Antonio-Stiftung mit Stasi-Spitzel Anetta Kahane als Führungsperson; nein – selbst die Ämter, Behörden, alle öffentlichen Einrichtungen, auch kirchliche! sind mit bolschewistischen Juden besetzt. Man benötigt dafür keine Beweisführung mehr, denn wer es nicht glauben will, der gehe einfach und frage! Selbstverständlich gibt es Hunderttausende Mitläufer und Arschkriecher, welche des Geldes wegen jeden Deutschen „in die Pfanne hauen“ wird. Die Lügen, mit denen wir täglich überhäuft werden, sind immer skurriler. Die jüdisch bolschewistische BRD-Regierung ist selbst der Dirigent, aber die Umsetzung dieser volkszerstörenden Politik wird in den unteren Rängen praktiziert! Merkel &…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.412 weitere Wörter

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 140 Followern an